| 00.00 Uhr

Wasserball
Kevelaers Wasserballer stählen sich für die neue Saison

Kevelaer. Die Mannschaft hat ihr Trainingslager auf Sizilien absolviert. Anfang November startet dann die Bezirksliga-Saison.

Alljährlich findet zur Saisonvorbereitung der Wasserballer des Kevelaerer SV das Trainingslager auf Sizilien statt.

Die bewährte Kombination aus gutem Hotel, Top-Verpflegung, spannendem Sport und mittlerweile langjährigen Freundschaften war auch in diesem Jahr wieder ein besonder sportlicher Höhepunkt für die Wasserballer. Bei allen Beteiligten hat sich über die Jahre hinweg allmählich Routine eingestellt. Weil gewohnt, fällt der Beginn des Morgentrainings schon nicht mehr schwer. Um sieben Uhr ist Wasserzeit. Entsprechend gilt es vorher aufzustehen und wach zu werden. In der Regel geschieht das auch recht schnell, weil alle Wasserballer nach fünfminütigem Treppenabstieg automatisch im Wasser des Mittelmeeres landen. Danach folgen meist ein Dreiecksparcour mit einer Länge von etwa 1300 Metern und anschließende Übungen zur Verbesserung des Ball-Handlings.

Am späten Nachmittag wird dann noch einmal geschwommen. In diesem Jahr wurde ein gemeinsames Training mit befreundeten Sportlern aus Palermo absolviert. Dazu gehörten dann auch zwei Freundschaftsspiele. Das erste Spiel endete mit einem klaren Sieg für die Sizilianer, das zweite mit einem Unentschieden. Beide Partien verliefen sehr fair ab.

Die Palermitaner reisten mit älteren Masters sowie einigen Jugendspielern an. Gegen den italienischen Nachwuchs hatten die Kevelaerer, auch in Folge des Trainings, letztlich das Nachsehen. Das letzte Spiel wurde dann nicht nur mit dem obligatorischen Bier auf der Terrasse des Kalura-Hotels sondern auch mit einem gemeinsamen Besuch einer Pizzeria abgerundet. Ausnahmsweise fiel das auf den Abend folgende Morgentraining in Folge der Pflege internationaler Wasserballfreundschaft für einzelne Kevelaerer dann doch aus. Zwischen den Trainingseinheiten gab es in den Vorjahren üblicherweise immer noch ein Kultur-Programm mit Ausflügen und Besichtigungen.

Dieses wich diesmal aber einer ausgedehnten Mountain-Bike-Tour, einer Bergwanderung und Tauchen. Auch die Stadt Cefalu, mittlerweile Weltkulturerbe, hatte nach 20 Jahren für die Kevelaerer Wasserballer immer noch ihren besonderen Reiz. Am 8. November startet dann die Bezirksliga-Saison. Zuvor müssen die Kevelaerer aber noch im Pokal antreten. Am Mittwoch, 19. Oktober, um 21 Uhr ist Gegner SV Bayer 08 Uerdingen III zu Gast im heimischen Hallenbad.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wasserball: Kevelaers Wasserballer stählen sich für die neue Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.