| 00.00 Uhr

Radsport
Kunst-Radfahrer räumen richtig ab

Kervenheim. Der RSV "Falke" Kervenheim-Kevelaer richtete das 15. Grenzland-Pokalturnier im Kunst- und Einradfahren aus. 139 Sportler aus 13 Vereinen machten mit.

Insgesamt 139 Sportler aus 13 Vereinen gingen beim Grenzland-Pokalturnier im Kunst- und Einradfahren in der Kevelaerer Dreifachturnhalle an den Start. Für den RSV "Falke" Kervenheim-Kevelaer war es zugleich der letzte Wettkampf in diesem Jahr. Am Ende des Tages wurden die Sportler für ihre guten Ergebnisse geehrt. So wurde Tim Schaffers in der Klasse Schüler-U11 erster, genau wie sein Bruder Kai Schaffers, der in der Klasse Schüler-D (bis 8 Jahre) ebenfalls Platz eins erreichte.

Für Mara Meyer war es der erste Wettkampf. In der Klasse Schülerinnen-U11 belegte sie einen guten neunten Platz. Im Einer-Kunstradfahren der Schülerinnen-U15 belegte Sarah Kresse den ersten Platz, Julia Kühnast reihte sich dahinter ein. Bei den Schülerinnen-U13 wurde Sarah Adamaschek zwölfte. Auch die Einradfahrer waren erfolgreich. So belegte die Mannschaft in der Schülerklasse mit Markus Achten, Sarah Adamaschek, Julia Kühnast und Leonie Valks den ersten Platz.

Auch die Junioren-Mannschaft mit Timo Kresse, Verena Nilkens, Sarah Kresse und Lara Heister bekam am Ende des Tages für ihre Leistung die Gold-Medaille. Nun gehen die "Falken" in die Winterpause und bereiten sich für die nächste Saison vor. Am 12. Februar 2017 finden die Bezirksmeisterschaften in Kevelaer statt, bei denen die Sportler versuchen werden, möglichst viele Qualifikationen für die Landes-Meisterschaften einzufahren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radsport: Kunst-Radfahrer räumen richtig ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.