| 23.06 Uhr

Basketball
Kurth erzielt 30 Punkte bei Vernums Erfolg

Vernums Basketballer beendeten den letzten Spieltag mit einem Sieg und zwei Niederlagen. Während die zweite Mannschaft in Walsum gewann, reisten die "Erste" sowie die U18-Junioren ohne Punkte nach Hause.

Hülser SV II – Grün Weiß Vernum 55:53. Personell stark dezimiert, bekamen die Grün-Weißen in Hüls sprichwörtlich kein Bein auf den Boden. Geprägt von unnötigen Ballverlusten auf beiden Seiten, sowie einer mangelhaften Wurfausbeute, lag Vernum zur Halbzeit wie durch ein Wunder dennoch mit 27:25 in Führung. Wer nun aber auf eine Steigerung der Partie gehofft hatte, musste kurz nach der Pause einsehen: "Da kommt nichts mehr". Anstatt nun hochmotiviert aus der Kabine zu kommen, plätscherte das Spiel bis kurz vor Schluss vor sich hin. Und dann war es Christoph Kobsch, der zum tragischen Held avancierte: Bei noch 1,2 Sekunden auf der Anzeigetafel setzte der bis dato beste Schütze zunächst beide Freiwürfe neben den Korb, eher er auch den erkämpften Rebound nicht verwandeln konnte. Somit stand am Ende eine knappe Niederlage mit reichlich Aufarbeitungsmaterial auf Seiten des SVW.

GW Vernum: Kobsch (21), Fleurkens (6), Leuchten (6), Stauffer (6), van Meegen (5), op de Hipt (5), Küsters (2), van Ackeren (2), Tophoven.

Walsumer JC – Grün-Weiß Vernum II 40:47. Mit lediglich fünf Spielern angereist, hatte Trainer Matthias Schmidt in Sachen Wechsel gegen Walsum leichtes Spiel: "Wir haben konzentriert agiert und verdient gewonnen", freute sich der Coach über die gute Leistung seiner Jungs, welche allesamt durchspielen mussten. Besonders Mathias Kurth erwischte einen super Tag und hatte mit gleich 30 Punkten maßgeblichen Anteil am Sieg für Vernum. Nachdem zur Halbzeit noch die Gastgeber in Führung gelegen hatten, waren es Kurth und Björn Ritterbusch, die mit fünf Körben in Folge die Weichen auf Sieg stellten. "Jetzt wollen wir die letzten beiden Partien natürlich auch noch gewinnen und so einen guten Saisonabschluss schaffen.", gibt Schmidt ein Ziel vor.

GW Vernum: Kurth (30), Weekers (4), Ritterbusch (2), Tophoven (11).

FKB Emmerich – Grün Weiß Vernum U18 70:35. Nach dem Spiel schimpften die jungen Korbjäger von Grün-Weiß. Sie fühlten sich verpfiffen. "Der Schiri hat gegen uns wirklich leichte Sachen gepfiffen und so die Intensität aus dem Spiel genommen", fühlte sich Coach Sebastian "Rosi" Rosinski benachteiligt.

Dennoch war Fakt: Die Vernumer "verschliefen" einmal mehr den Beginn des Spiels. Schnell lagen sie mit 0:12 hinten. Bis zur Halbzeit wuchs der Rückstand auf 21:41, was bei den Gastgebern für noch mehr Sicherheit sorgte. Die Emmericher erwiesen sich als treffsicherer, besonders bei Würfen aus der Distanz. Erst im letzten Viertel verstanden es die Grün-Weißen durch höheres Tempo schnelle Punkte zu erzielen. "Hätten wir früher so agiert, wären wir vielleicht schneller ran gekommen. Aber Emmerich hat verdient gewonnen", sagte Rosi.

GW Vernum: Wix (12), S. Weekers (6), Knops (6), Kilinc (5), Peters (4), Janßen (2), Klatt, van Stiphoudt, A. Weekers.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: Kurth erzielt 30 Punkte bei Vernums Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.