| 00.00 Uhr

Gsv Geldern
Langstreckler beim Drei-Länder-Lauf

Geldern. GELDERN Elf Langstreckler aus den Reihen des GSV Geldern machten sich jetzt auf den Weg an den Bodensee. Beim Drei-Länder-Lauf, der durch Deutschland, Österreich und die Schweiz führte, wagte sich Rudi Martens an die Marathon-Distanz heran. Er bewältigte die 42,195 Kilometer lange Strecke in sehr guten 3:28 Stunden und landete damit in einem Feld von mehr als 1100 Startern auf Rang 142. Seine Vereinskameraden Jürgen van den Berg, Andreas Mecke, Reinhold Meyer, Jannik Schäfer, Peter Wolf, Stephanie Brückerhoff, Sigrid Eicker, Anita Hermann, Claudia Seegers und Gabi Schmeinck entschieden sich jeweils für den 21,1 Kilometer langen Halbmarathon.

Die GSV'ler, die bei Regen in Lindau gestartet waren, erreichten allesamt bei strahlendem Sonnenschein in Bregenz das Ziel. "Die Strecke am Bodensee ist wunderschön. Für uns alle hat sich die weite Anreise gelohnt, zumal wir auch noch gute Leistungen gezeigt haben", sagte Claudia Seegers, die in ihrer Altersklasse "W 50" auf dem siebten Platz landete. Zwei GSV-Läuferinnen traten die Heimreise sogar mit Medaillen im Gepäck an. Sigrid Eicker freute sich über Platz zwei in der Altersklasse "W 65", Anita Hermann landete in der Klasse "W 50" auf dem Bronzeplatz.

Ganz vorne mit dabei war auch Youngster Jannik Schäfer, der Vierter im Feld der "U 20"-Junioren wurde. Beim Abendessen nach dem Lauf dachte das starke GSV-Team bereits laut darüber nach, auch beim nächsten Drei-Länder-Lauf das Gelderland zu vertreten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gsv Geldern: Langstreckler beim Drei-Länder-Lauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.