| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nico Nünninghoff gewinnt den ADAC-Winterpokal

Kerken. Nico Nünninghoff hat sich erfolgreich zurückgemeldet. Ende vergangenen Jahres hatte sich der zwölfjährige Kartfahrer aus Kerken unmittelbar vor der NRW-Meisterschaft einer Fußoperation unterziehen und somit auf einen Start bei der Deutschen Meisterschaft verzichten müssen.

Dass er von seinem fahrerischen Können nichts eingebüßt hat, stellte der Schüler jetzt beim Wettbewerb um den Winterpokal des ADAC Nordrhein unter Beweis. Nico Nünninghoff ging am vergangenen Wochenende als Spitzenreiter der Gesamtwertung an den Start und ließ mit zwei fehlerfreien Läufen 25 Konkurrenten hinter sich. Den Winterpokal holte der rasante Youngster übrigens bereits zum vierten Mal nach Kerken.

Im Fahrerfeld befand sich auch seine elfjährige Schwester Nina, die in der Altersklasse aufgestiegen ist, so es dass in der laufenden Saison zu einigen Duellen unter Geschwistern kommt. "Nina ist in ihren ersten Rennen gegen die älteren Konkurrenten trotz einiger Strafsekunden in der Gesamtwertung in die Top Ten gefahren. Sie war damit schnellste Fahrerin und kann in dieser Saison ganz vorne mitmischen. Um ihren Bruder zu schlagen, ist sie zwar noch auf Fehler von Nico angewiesen. Aber Nina ist dicht dran", meinte Vater Marko Nünninghoff. Schon im vergangenen Jahr hatte die elfjährige Kerkenerin als schnellste Fahrerin bei den NRW-Meisterschaften ihr Können angedeutet. Der stolze Vater ist sich sicher: "Wir dürfen uns auf eine spannende Saison freuen."

(him)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nico Nünninghoff gewinnt den ADAC-Winterpokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.