| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Niers-Runners genossen die tolle Stimmung beim "Venloop"

Geldern. WACHTENDONK/VENLO Für die "Niers-Runners" aus Wachtendonk stand auch in diesem Jahr wieder der beliebte "Venloop" in der Nachbarstadt Venlo auf dem Programm. Und wie in jedem Jahr war die Stimmung rund um die Laufstrecke sensationell. Fast ganz Venlo schien auf den Beinen, um die mehr als 20 000 Läufer in den diversen Wettbewerben lautstark anzufeuern. Viele wurden dabei von Musikkapellen unterstützt, ausgestattet mit Rasseln und Tröten. Schon beim 10 000-Meter-Lauf war die Stimmung großartig. Beim Halbmarathon waren auch die Bewohner von Tegelen und Blerick im wahrsten Sinne des Wortes "aus dem Häuschen". Mit Steh- und Gartentischen machten sie es sich an der Laufstrecke gemütlich und feuerten die Sportler begeistert an - auch die Wachtendonker Läufer genossen die tolle Stimmung. Wie in jedem Jahr hatten sich viele "Niers-Runners" auf den Weg in die niederländische Nachbarstadt gemacht, zumal das Wetter gut mitspielte.

Über die 10 000-Meter-Distanz durch Venlo befanden sich unter den rund 7000 Startern auch die "Niers-Runners" Maike Stalder (49,49 Minuten), Andre Bieling (57,47 Minuten), Anika Tenhaef (57,21 Minuten), Petra Lenssen (58,25 Minuten), Mary Luyven (1:03,48 Stunden) und Peter Luyven (1:04,57 Stunden), die mit ihren Zeiten durchweg zufrieden waren. Unter den 9 000 Teilnehmern beim Halbmarathon über 21,1 Kilometer waren Dominic Pottgießer (1:39,12 Stunden), Klaus Neuhoff (1:55,08 Stunden), Matthias Stürmlinger (2:04,17 Stunden), Klaus-Peter Gorka (2:08,15 Stunden), Christina Aha (2:12,38 Stunden) und Nina Moll (2:12,40 Stunden) aus den Reihen der Wachtendonker Lauftruppe am Start.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Niers-Runners genossen die tolle Stimmung beim "Venloop"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.