| 00.00 Uhr

Handball
Offensivere Abwehr verhilft ATV II zum Sieg

Handball: Offensivere Abwehr verhilft ATV II zum Sieg
Karsten Wefers (l.) versenkte den Ball viermal im gegnerischen Tor. FOTO: seybert
Aldekerk. Handball-Oberliga Männer: TV Aldekerk II - Mettmann-Sport 35:28 (15:11). In der Oberliga ist es der Zweitvertretung der Aldekerker Handballmänner ein weiteres Mal gelungen, gegen ein favorisiertes Team ein Ausrufezeichen zu setzen.

Die Gäste aus Mettmann wurden von Beginn an in Schach gehalten, der ATV führte schnell und konnte sich nach rund einer Viertelstunde bereits leicht absetzen. "Die Mannschaft hat erneut meine taktischen Vorgaben, insbesondere in der Abwehr, hervorragend umgesetzt", freute sich Aldekerks Trainer Nils Wallrath hinterher. "Und das, obwohl wir die Variante noch nicht so intensiv trainieren konnten."

In den vergangenen Spielen hatte sich die ATV-Reserve aus personellen Gründen darauf bedacht, mit einer 6-0-Formation zu decken. "Das kommt uns natürlich nicht so sehr entgegen, da wir eher läuferisch stark sind und körperlich meist unterlegen. Aber die Verletzungen ließen erst mal keine andere Option zu." Vermutlich hatte die Mettmanner sich auf genau dieses Spiel eingestellt, wurden dann aber von einer offensiveren ATV-Abwehr überrascht. Dazu trafen sie noch auf einen bestens aufgelegten Florian Lindenau im Kasten der Aldekerker. Aus dieser Stabilität hinten heraus gelang es den Gastgebern immer wieder, schnell und erfolgreich nach vorne zu spielen und damit auch vorne die Durchschlagskraft zu entwickeln, die es in der Oberliga braucht. "Dadurch waren auch die Torschützen wieder deutlich besser verteilt als zuletzt. Fabian Küsters hat seine bisher wohl beste Offensivleistung gezeigt und wurde mit neun Toren dafür belohnt."

Auch wenn die Punkte gegen Mettmann im Vorfeld nicht zwingend eingeplant waren, so haben sie doch an diesem Spieltag eine wichtige Bedeutung. Denn Mannschaften, auf die der ATV II im Kampf um den Klassenerhalt blicken muss, konnten ebenfalls punkten. Schlusslicht Lintorf gewann beispielsweise zuhause gegen Überruhr (27:19) und Neukirchen gegen Mönchengladbach (30:28). "Es macht großen Spaß mit dieser Mannschaft zu arbeiten", meint Nils Wallrath auch abseits jeglicher Tabellendiskussion und -situation. "Die Spieler sind in der Lage, eine taktische Anweisung zu hören und dann auch schnell auf dem Feld umzusetzen."

TV Aldekerk II: Gashi, Lindenau - Tebyl (10/4), Küsters (9), Wefers (4), Lindner (4), Greven (3), Lehmann (2), Saars (2), Dambacher (1), Schierhölter, Niedling, Köffers, Peschers.

(stemu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Offensivere Abwehr verhilft ATV II zum Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.