| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Ortrun Heine trägt sich ins Goldene Buch ein

Leichtathletik: Ortrun Heine trägt sich ins Goldene Buch ein
Sonsbecks Bürgermeister Heiko Schmidt, Ortrun Heine und Trainer Hans-Jürgen Sura (v.l.) FOTO: Kühnen
Kevelaer/Sonsbeck. Gold im 200-Meter-Lauf, Bronze über 60 Meter: Bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Erfurt trumpfte Ortrun Heine ganz groß auf. Das rechnen auch Rat und Verwaltung der Sportlerin des SV Sonsbeck hoch an. Zu Beginn der Ratssitzung in dieser Woche durfte sich die schnelle Frau aus Kevelaer ins Goldene Buch der Gemeinde Sonsbeck eintragen. Sie sei völlig ohne Druck in die Hallen-Meisterschaften der Senioren gegangen, erzählte Ortrun Heine und sah sich angesichts verhaltenen Gelächters sofort zu Erklärungen genötigt: Senior ist man in der Leichtathletik schließlich ab dem 30.

Lebensjahr. Und in der Altersklasse W 50 bis 55 habe sie mit 28,88 Sekunden über 200 Meter sogar noch ihre Bestzeit verbessert - was auch in einem Film zu sehen ist, den sie im Kastell abspielte. Schon als Kind habe sie die Leichtathletik für sich entdeckt, dann aber 40 Jahre lang "nichts gemacht", sagte Heine. Seit ihre Kinder beim SV Sonsbeck trainieren, habe sie auch selbst wieder angefangen und 2014 mit 50 Jahren bei der DM sofort die Vizemeisterschaft über 200 Meter erlaufen.

Seitdem, so ihr Trainer Hans-Jürgen Sura aus Alpen, trainiere sie zweimal in der Woche intensiv in Sonsbeck. Sura: "Sie haben hier wirklich tolle Anlagen."

(hk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Ortrun Heine trägt sich ins Goldene Buch ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.