| 00.00 Uhr

Reitsport
Reiter aus dem Kreis Kleve überzeugen in Gahlen

Kreis. KLEVE Die Reiter aus dem Kreispferdesportverband Kleve machten am vergangenen Wochenende beim erstklassig besetzten Hallenreitturnier in Gahlen, bei dem auch namhafte Aktive wie Vielseitigkeits-Olympiasieger Michael Jung ihr Können zeigten, eine großartige Figur. So belegte Lukas Wilmsen-Himmes in der Zwei-Sterne-Springprüfung der schweren Klasse den sechsten Platz. Lediglich im Stechen unterlief dem Kranenburger auf der dunkelbraunen Stute "Rouge la couleur" ein Springfehler. Einen Abwurf mehr kassierte die für den Reit- und Fahrverein "von Driesen" Asperden-Kessel startende Judith Emmers (Cassito del Diabolo), die daraufhin Platz acht belegte. Von Stephan Derks und Joachim Schwenk

Im Punktespringen der Klasse S* um den Preis der Mediengruppe der Rheinischen Post, das vom Borkener Johannes Ehning gewonnen wurde, belegte Emmers auf "Galant van't Kappelhorn) Platz neun, während Thomas Wießner vom Club der Pferdefreunde Goch seinen Wallach "Cordi" auf Rang 16 platzierte.

Platz neun im S*-Springen nach Fehler und Zeit ging an den Kranenburger Otmar Eckermann auf "Caleya" (0.00/52.20), Platz zehn an den Keppelner Tobias Thoenes auf "Cornett MM" (0.00/52.30), Platz elf an Thomas Wießner mit "Cordi" (0.00/52.37) und Platz zwölf an die für Kranenburg reitende Katrin Eckermann mit "Clio S" (0.00/52.42).

Nicht zu schlagen war Kerstin Jepkens auf dem Oldenburger Wallachs "Loxley". Sie gewann das Finale in der Kombination aus Dressur und Springen, eine Prüfung der Klasse A**, mit einer Gesamtwertnote von 14.8. Ihr dicht auf den Fersen war auf dem zweiten Platz die Gahlener Lokalmatadorin Ronja Jauhola, die es auf "La Blondi" auf die Gesamtwertnote von 14,7 brachte. Rang drei belegte Nina Leuwen (Wertnote 13.0) vom Reit- und Fahrverein "von Bredow" Wetten, die in Gahlen den Westfalen "Parthago" sattelte. Ihre Vereinskollegin Saskia van Stephoudt, die die in den Niederlanden gezogene Stute "Zaras Dreams of Scarlet" sattelte, erzielte eine Wertnote von 12,7 und beendete damit die Prüfung als Gesamt-Fünfte.

In dem mit 10.000 Euro dotierten Drei-Sterne-Springen der Klasse S mit Stechen, dem Großen Preis von Gahlen, begeisterte am Sonntagabend mit Vanessa Borgmann eine Außenseiterin die Zuschauer. Die Reiterin des RV Jagdfalke Brünen erreichte mit "Caspar" nach zwei tadellosen Runden im Parcours mit Hindernissen von einer Höhe bis 1,55 Metern den vierten Platz. "Ich bin sehr zufrieden. Besser hätte es nicht laufen können", sagte die 23 Jahre alte Weselerin. In Absprache mit Landestrainer Holger Hetzel vermied sie es, volles Risiko zu gehen. Ab 1. Februar wird Borgmann auf der Anlage von Hetzel in Goch-Pfalzdorf trainieren und sich dabei zunächst für ein Jahr ganz auf den Sport konzentrieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Reiter aus dem Kreis Kleve überzeugen in Gahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.