| 00.00 Uhr

Schwimmen
SC Delphin Geldern beendet Langbahn-Saison

Geldern. Erstmalig reisten die Junioren-Schwimmer des SC Delphin Geldern zum Abschluss der Langbahn-Saison zu einem Freiluft-Wettkampf ins Freibad nach Lünen. Insgesamt waren 37 andere Vereine mit 720 Teilnehmern (3707 Einzelmeldungen) und 75 Staffeln dabei. Viele Clubs nutzen den Wettkampf, um mit ihren Aktiven auf dem Freibadgelände zu zelten - so auch die Gelderner.

"Aufgrund dieser Tatsache und den hohen Temperaturen an dem Wochenende waren keine großen Leistungssteigerungen zu erwarten", sagte SC-Trainer Jörg Löcker. Dennoch freute er sich über 46 Bestzeiten auf der langen Bahn. Allen voran überzeugte Mathis Teneyken, der am Schluss der zweitägigen Veranstaltung über 100 Meter Kraul in 1:00,45 Minuten sogar deutlich unter seiner Kurzbahn-Bestzeit blieb. Aber auch Annika Rübesam, Carlotta Specker, Christina Bauten, Chiara Smolan, Sina Ripkens, Sarah Rütters, Mia Verhasselt, Maxim Wolf und Marinus Burghardt blieben deutlich unter ihren bisherigen Bestmarken. Eine tolle Stimmung kam auch bei den Staffeln auf.

Hier gingen vom SC Delphin über 4x50-Meter Lagen (Jahrgang 2005 bis 2009) zwei Mannschaften bei den Mädchen und eine Mannschaft bei den Jungen an den Start. Die zweite Mannschaft der Mädchen trat mit Annika Rübesam (2009), Carlotta Specker (2008), Sonali Görtz (2007) und Christina Bauten (2007) an. Sie schlugen sich tapfer und belegten den neunten Platz. Die erste Mannschaft lieferte dem Team des KSV Neptun Berlin einen guten Kampf und kam hinter der Mannschaft aus Berlin auf Platz zwei. Bei den Jungen ging es genau andersherum aus. Das Gelderner Team mit Felix Specker, Tobias Windisch, Marinus Burghardt und Schlussschwimmer Maxim Wolf konnte die Berliner mit fast sechs Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz verweisen. In der Gesamtwertung platzierten sich die Gelderner mit ihrem kleinen Team mit 15 Gold-, 16 Silber- und 14 Bronzemedaillen auf dem vierten Rang.

Unschlagbar war hingegen das Team aus Berlin mit 55 Goldmedaillen. Aber die Mannschaften aus Bergisch Gladbach (19), SG Lünen (16) und dem Kölner Triathlon Team (16) lagen nur knapp vor Geldern. Für die "Delphine" war dies ein toller Abschluss der Langbahn-Saison. Derzeit läuft die Vorbereitung auf die Wintersaison und den damit verbundenen Aufgaben, auf der Kurzbahn die Top-Ergebnisse des vorigen Jahres zu wiederholen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimmen: SC Delphin Geldern beendet Langbahn-Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.