| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schauturnen machte Lust auf den Verein

Lokalsport: Schauturnen machte Lust auf den Verein
Ein Mann der ersten Stunde: Braumeister Anton van Vulpen besorgte 1890 die Turngeräte. FOTO: NN
Issum. Vor 125 Jahren wurde der TV Issum gegründet. Seitdem hat sich der Verein zum größten im Ort entwickelt und hat mehr als 1000 Mitglieder. Das Jubiläum wird mit mehreren Veranstaltungen gefeiert, erschienen ist auch eine Festschrift. Von Sebastian Latzel

Ein Schauturnen war die Initialzündung. Lehrer Bogun, Kaufmann Mühlen, die Handwerksgehilfen Heinrich van der Velden und Theo Verhingsten sowie Postmeister Hackewessel waren von den Darbietungen beim Sportfest in Geldern derart begeistert, dass sie sich sagten: "Das können wir in Issum doch auch." Gleich nach dem Fest gründete sich ein provisorisches Komitee mit dem Ziel, den Turnsport in Issum zu etablieren.

Am 12. Oktober 1890 ist es dann so weit: In der Gaststätte Verhingsten (später Ophey) hatten sich 23 Bürger zusammengefunden, die an dem Abend den TV Issum gründeten. Nach fünf Wahlgängen wird Kaufmann Heinrich Mühlen zum Präsidenten ernannten. Er wird damit zum "Steuermann des ersten Issumer Sportvereins", wie es in der Chronik heißt, die jetzt pünktlich zum Jubiläum des Sportvereins herausgegeben wurde. Die Chronik bietet einen umfangreichen und reichlich bebilderten Überblick über die Entwicklung des Vereins von 1890 bis heute. Heute kaum noch vorstellbar: Damals wurde im Saal der Gaststätte geturnt. Dort hatte man sogar Geräte aufgestellt, um daran zu üben.

Diese Damen und Herren tragen im Jubeljahr beim TV Issum die Verantwortung: Geschäftsführerin Melanie Kroppen, stellvertretender Geschäftsführer Ludger Küppers, Vorsitzender Hubert Neeven, Kassenwart Johannes Haasner und Schriftführerin Ute Esser (von links). FOTO: privat

Der Verein hat sich seitdem immer weiter entwickelt, ist gewachsen und stellt heute mit mehr als 1000 Mitgliedern den größten Verein in Issum. Um die Zukunft ist dem Turnverein nicht bange. "Wir haben einen starken Zulauf von Kindern und Jugendlichen", berichtet Vorsitzender Hubert Neeven, gut die Hälfte der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. Darauf kann ein Verein aufbauen, der inzwischen neben dem Turnen auch die Abteilungen Handball und Volleyball sowie als jüngste Gruppe Tang Soo Do anbietet. Dabei handelt es sich um eine besondere Form von koreanischer Karate. Seit 1998 gehört die Abteilung zum Verein.

Natürlich wird längst nicht mehr Sport in der Gaststätte getrieben, sondern in der Turnhalle. Hier findet auch das große Jubiläumsfest am Sonntag, 16. August, statt. Um 11 Uhr wird der Tag mit einem Festakt mit Ehrengästen und Ehrungen eröffnet. Auch Sport gibt es natürlich. Die Senioren-Handballmannschaft des TV Issum tritt gegen den Oberligisten TV Aldekerk an. In der Halbzeitpause gibt es einen Showkampf der Tang Soo Do-Abteilung. Nachher wird zum gemütlichen Ausklang im Pavillon eingeladen. Hüpfburg, Kinderschminken oder Ballonwettbewerb ergänzen das bunte Festprogramm. Besonderer Gag zum Jubiläum: Weil der TV Issum seinen 125. Geburtstag feiert, kosten Bier und Speisen 1,25 Euro.

Ein Verein für die ganze Familie und jedes Alter: Vom Kinderturnen bis zur Männergruppe "Fit ab 55". FOTO: NN

"Wir würden uns über viele Gäste freuen", sagt der Vorsitzende, der darauf verweist, dass der TV Issum tief im Gemeindeleben integriert ist. So feiert der TV regelmäßig Karneval mit, ist bei der Kirmes dabei und stellt den Nikolaus. Dieser Zusammenhalt sei es auch, der den Charakter des Vereins ausmache.

Fortgesetzt werden die Feierlichkeiten mit einer Party im Bürgersaal am Samstag, 22. August ab 19 Uhr. Die ganz Woche davor gibt es sportliche Angebote mit einem Handballspiel der Damen (17. August), Jolinchen-Sportabzeichen (18. August), Volleyball (19. August), Tang Soo Doo (20. August), Handballspiel Herren (21. August).

Ein Verein für die ganze Familie und jedes Alter: Vom Kinderturnen bis zur Männergruppe "Fit ab 55". FOTO: NN

Die Festschrift ist ab sofort in Issum erhältlich und kostet drei Euro. Federführend ist sie von Ludger Küppers erstellt worden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schauturnen machte Lust auf den Verein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.