| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spannende Regatta der WSG-Segler

Geldern. Die Segler der Wassersportgemeinschaft (WSG) Gelderland lieferten sich jetzt auf dem Welberssee eine spannende Sommerfest-Regatta. In den insgesamt vier Wettfahrten entwickelte sich in der Klasse der Zweihand-Boote zwischen Niklas Mandel/Eva Kroppen (Pirat) und Horst Uhrner/Stefan Löhring (Kielzugvogel) ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In der Gesamtwertung lagen beide Boote punktgleich an der Spitze. Doch da Mandel/Kroppen die vierte und letzte Wettfahrt für sich entschieden hatten, wurde das Duo auf Platz eins gewertet. Auf Rang drei landeten Anja Mandel und Sandra Peine, die in einem Yngling an den Start gegangen waren.

Im Wettbewerb der Einhand-Boote behauptete sich Arne Kallweit in einem Europe-Boot vor Martin Böttger und Tim Kreuz (beide Laser-Boote). Außerdem stand eine Optimisten-Regatta auf dem Programm. Die jüngsten Gelderner Segler, die sich zum Teil noch in der Ausbildung zum Jüngstenschein befinden, lieferten starke Leistungen. Am Ende siegte Lisa Braun vor Sven Ole Johnsen, Lynn Marie Arians, Pierre Luca Siemer und Lennart Schmitz.

Bei der Sommerfest-Regatta mussten die WSG-Skipper speziell am Sonntag ihr ganzes Können aufbieten. Zwischenzeitlich erreichte die Windstärke den hohen Wert von sechs Beaufort. "Wenn dann auch noch plötzliche Böenspitzen auftreten, muss man schon an seine Grenzen gehen", erklärte Segel-Abteilungsleiter Horst Uhrner.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spannende Regatta der WSG-Segler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.