| 00.00 Uhr

Reitsport
Spaßige Reiter-Rallye in Weeze trotzt dem Nebel

Weeze. Nein, der dichte Nebel zu Beginn der Reiter-Rallye beim RV "Graf von Schmettow" Weeze konnte den Teilnehmern die Laune nicht verderben - im Gegenteil. Hatte er doch etwas Mystisches, geradezu passend zu den tollen Ideen, die das Organisationsteam um Birgit Hermens, Ilona Jacobs, Kathi van Husen und Elena Hellmans umgesetzt wissen wollten. Von Stephan Derks

Hierzu hatten sie im Vorfeld der Veranstaltung viele Bücher gewälzt, um die Rallye richtig in Szene zu setzen. Und so brauchten die neun bunt gemischten Gruppen viel Geschick, Fantasie und vertrauensvolle Teamarbeit mit ihrem Pferd, um die ideenreichen Aufgaben zu bewältigen. Spaßig wurde es gleich zu Beginn, als in der Weezer Reithalle die "Montagsmaler" ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten. Danach wurde es spannend, als die Reiter vom Pferd aus eine knisternde blaue Plane über eine Hindernisstange ausbreiten mussten.

WC-Papier ist nicht reißfest, schon gar nicht, wenn es als Verbindung zwischen zwei Reitern innerhalb eines Geschicklichkeitsparcours dient. So eingestimmt starteten die Gruppen in die Geländerunde durch den Vorselaerer Wald und entlang der Kiesgruben. "Schön, dass die Vorselaerer Nachbarn wieder ihre Plätze und Strecken zur Verfügung gestellt haben. So war auch genug Platz für die Pferde, die zwischendurch mit freudigen Luftsprüngen auf sich aufmerksam gemacht haben", erklärte Monika Peters.

"Denn Schaumküsse füttern und Holzstapel bauen macht man ja auch nicht jeden Tag. Einen Springparcours in Idealzeit reiten, hatte so manches Paar schon geübt, aber eine freie Strecke im Gelände, und dann noch mit Schaumkussresten im Gesicht sowie am Pferd, wohl eher nicht. Insgesamt gab es viele tolle Aufgaben", sagte Peters.

Doch der Knackpunkt für alle Teilnehmer sollte noch kommen. "Notiert die dreißig Buchstaben am Wegrand und bildet daraus ein Wort", lautete die Aufgabenstellung. Gefühlte fünf "A", sieben "E" und ganz viele Mitlaute ohne scheinbaren Sinn machten die gestellte Aufgabe nicht gerade einfach. "Klar doch", lachte Biggi Hermens später bei der Siegerehrung in der warmen Kantine, als sie das Lösungswort "Anhängereinparkhilfeassistent" bekanntgab.

Die Freude bei den Siegern und auch bei den dahinter Platzierten über die bunten Schleifen war groß. Schnell waren sich alle einig, dass es toll war, dabei gewesen zu sein.

Unter großem Dankes-Applaus für das Orga- und Küchenteam sowie allen Helfern verabschiedeten sich die Teilnehmer mit Vorfreude auf die Weezer Reiter-Rallye im kommenden Jahr. "Zum Glück ging keiner im dichten Nebel verloren. Alle konnten in der Halle beim Flattervorhang und Luftballontransport die letzten Punkte sammeln, bevor sie den Fragebogen abgeben mussten", sagte Peters abschließend.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Spaßige Reiter-Rallye in Weeze trotzt dem Nebel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.