| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sportfreunde bleiben im Aufwind

Broekhuysen. Fußball-Landesliga: Neuling SF Broekhuysen bestätigt den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen mit einem verdienten 1:0 gegen den VfL Tönisberg. Lokalrivale SV Straelen, der gestern spielfrei hatte, freut sich über Schützenhilfe. Von Volker Himmelberg

Abgesehen vom verkorksten Rückrunden-Auftakt beim Schlusslicht GSV Moers steht fest: Die Sportfreunde Broekhuysen sind im neuen Jahr endgültig in der Fußball-Landesliga angekommen. Gestern bestätigte der Aufsteiger eindrucksvoll seinen Aufwärtstrend der vergangenen Wochen und zurrte mit einem 1:0 (0:0) gegen den VfL Tönisberg den dritten Saisonsieg fest. Erfreulicher Nebeneffekt für den SV Straelen, der gestern spielfrei hatte: Dank der Schützenhilfe fiel der gefährdete Lokalrivale nicht auf einen Abstiegsplatz zurück.

Vor rund 150 begeisterten Besuchern auf der Sportanlage "Op den Bökel" gab der Aufsteiger sofort den Ton an. Die Sportfreunde besaßen gute Chancen, frühzeitig in Führung zu gehen. Nach zwölf Minuten lief Angreifer Holger Jansen allein auf den gegnerischen Torhüter Martin Hahnen zu, schloss aber etwas zu unplatziert ab. Nur acht Minuten später wurde Benedikt Peun im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht - Schiedsrichter Christoph van Zwamen entschied sofort auf Elfmeter. Doch Routinier Rainer Krohn - ansonsten ein sicherer Schütze - scheiterte an Hahnen. Der Aufsteiger steckte auch dieses Missgeschick gut weg und hatte das Geschehen im Griff. Doch der verdiente Führungstreffer blieb den Sportfreunden weiterhin versagt. So ging der Tabellenzehnte aus Tönisberg mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Kabine.

Auch nach der Pause zeigte sich der Gastgeber fest gewillt, den zweiten Heimsieg in der laufenden Saison unter Dach und Fach zu bringen. Das Geschehen spielte sich weiterhin weitgehend in der Tönisberger Hälfte ab. Nach einer Stunde hatten die Fans den Torschrei bereits auf den Lippen. Doch Rainer Krohn setzte im Anschluss an eine Ecke einen Kopfball ganz knapp am Tor vorbei.

Nur zehn Minuten später ernteten die Sportfreunde endlich den verdienten Lohn für ihre Bemühungen. Holger Jansen drang in den Tönisberger Strafraum ein und umkurvte den Torhüter - Martin Hahnen wusste sich nicht anders zu helfen, als den Angreifer zu Fall zu bringen. Die Konsequenz: Rote Karte für den Schlussmann und erneuter Foulelfmeter. Diesmal schnappte sich Kapitän Erdi Ezer den Ball und verwandelte sicher zum umjubelten Führungstreffer.

In der Schlussphase warf der VfL Tönisberg in Unterzahl alles nach vorne. Aber der Gastgeber hatte endlich einmal das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite, als der Ball in der 85. Minute am Pfosten landete - es blieb beim 1:0. "Ich freue mich, dass wir nun schon seit einigen Wochen gute Leistungen abrufen. Dieser Sieg geht völlig in Ordnung, da wir einfach besser waren", freute sich Spielertrainer Marc Kersjes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sportfreunde bleiben im Aufwind


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.