| 00.00 Uhr

Handball
Stabile Abwehr, starker Angriff

Issum. Handball-Landesliga, Gruppe 3: TV Issum feiert verdienten 27:16-Heimsieg.

TV Issum - HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg 27:16 (11:9). Auch wenn am Ende ein hoher Sieg für Issums Handballer zu Buche stand, war der Spielverlauf nicht immer nur ein Vergnügen für das Team, das am Samstag von Torwarttrainer Rolf Schneider betreut wurde. Und dieser setzte zum entscheidenden Zeitpunkt die richtigen Akzente.

Mit viel Elan startete der TVI in sein Heimspiel, ging schnell mit 4:0 in Führung. "Dann aber kam ein leichter Schlendrian hinein, vielleicht auch gerade wegen dieser euphorischen Anfangsphase", hatte Betreuer und Abteilungsleiter Ulf Langert beobachtet. Die Gäste holten den Rückstand nicht nur auf, sondern gingen sogar mit 8:7 in Führung. Schneider nahm eine Auszeit und fand ganz offensichtlich die richtigen Worte. Denn im Anschluss besann sich das Team wieder auf seine Stärken und spielte die Führung zur Pause heraus. "Zu verdanken hatten wir das nicht nur einigen sehenswerten Spielzügen im Angriff, sondern auch der stabilen Abwehr und dem richtig guten Andreas van Leuck im Tor", sagte Langert.

In der zweiten Hälfte präsentierte sich der TVI noch aggressiver. Nach vorne lief es weiter gut und die meiste Zeit über lag die Heimmannschaft knapp vorne. Erst in den letzten rund zehn Minuten vergrößerte sich der Abstand. Isselburg stellte auf Manndeckung um, eine Spielweise, die dem TV Issum im Hinspiel noch das Genick gebrochen hatte. Jetzt aber nutzte das Team die Situationen viel besser aus und zum eigenen Vorteil - unter dem Strich stand ein verdienter Heimsieg.

TV Issum: van Leuck, F. Senzek, Holsteg - Teuwsen (7), Lippkow (4), Höhner (4), Swyen (4), C. Leenings (3), Krahl (3/3), Kluge (1), M. Leenings (1), Ingenpaß, Linssen.

(stemu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Stabile Abwehr, starker Angriff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.