| 00.00 Uhr

Tischtennis
Starker Nachwuchs und ein zweifacher Champion

Tischtennis: Starker Nachwuchs und ein zweifacher Champion
Der jüngste Nachwuchs des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk war in der Straelener Grundschul-Turnhalle begeistert bei der Sache und freute sich über Urkunden und Pokale. FOTO: TTC Straelen/Wachtendonk
Straelen/Wachtendonk. Tolle Resonanz bei den Titelkämpfen des TTC Straelen/Wachtendonk. Philip van Geelen siegt in Einzel und Doppel.

Zum ersten Mal seit sechs Jahren ist es wieder einem Spieler gelungen, den Titel in der Herren-A-Klasse bei den Vereinsmeisterschaften des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk zu verteidigen. Philip van Geelen benötigte dabei ein "Herzschlagfinale" im Entscheidungssatz gegen Björn Meens. Damit nicht genug. Am Ende eines langen Turniertages in der Halle der Grundschule Straelen setzte der Champion als jüngster Teilnehmer in der "Königsklasse" noch einen drauf: Mit seinem Partner Lukas Steffen gewann van Geelen auch die Vereinsmeisterschaft im Doppel gegen die Titelverteidiger Pascal Driessen und Torsten Laufenberg.

Zunächst aber vergab der TTC Straelen/Wachtendonk am Vormittag sechs Pokale für die Einzelsieger in den Jugendklassen, wobei die Turnierleitung Jungen und Mädchen der gleichen Altersstufe zusammen antreten ließ. Sie teilten sich dann auch die sechs Titel je zur Hälfte. Schon keine Überraschung mehr war dabei der Titelgewinn der gerade einmal zwölfjährigen Annika Meens, die in ihrer Altersgruppe zur Westdeutschen Spitze gehört, in der ältesten Jugendklasse.

Die Turnierleitung um Christian Bouten und Michael Schramm freute sich über gute Beteiligung. "Die Halle war immer voll", freute sich Bouten. Etwas Kritik gab's am Spielsystem bei den Herren. Die Verlierer der Viertelfinalspiele der Herren-A-Klasse durften das Turnier in der B-Klasse fortsetzen. Diese Regelung wird abgeschafft, damit die Spieler der ersten Herrenmannschaft diese Wettbewerbe nicht unter sich ausmachen. Die Ergebnisse der Titelkämpfe: Herren-A-Einzel: 1. Philip van Geelen, 2. Björn Meens, 3. Daniel Ackers, 3. Wolfgang Thissen; Herren-A-Doppel: 1. Lukas Steffen/Philip van Geelen, 2. Pascal Driessen/Torsten Laufenberg, 3. Björn Meens/Annika Meens, 3. Wolfgang Thissen/Christian Bouten; Herren-B-Einzel: 1. Lukas Steffen, 2. Torsten Laufenberg, 3. Pascal Nabben, 3. Christian Bouten; Herren-B-Doppel: 1. Fynn Stoever/Pascal Nabben, 2. Michael Schramm/Daniel Ackers, 3. Waldemar Frasek/Friedhelm Krajczewski, 3. David Alaerds/Kevin Pasch; Herren-C-Einzel: 1. Matthias Richter, 2. Friedhelm Krajczewski, 3. Fynn Stoever, 3. David Alaerds; Jungen/Mädchen-A-Einzel: 1. Annika Meens, 2. Henrik Sensen, 3. Benedikt van Megen, 3. Felix Scheel; Jungen/Mädchen-B-Einzel: 1. Patricia Schramm, 2. Josephine Jachtner, 3. Nico Witkamp, 4. Max Fongern; Jungen/Mädchen-Doppel: 1. Felix Scheel/Henrik Sensen, 2. Annika Meens/Patricia Schramm, 3. Josephine Jachtner/Benedikt van Megen, 4. Max Fongern/Nico Witkamp; Schüler/Schülerinnen-A-Einzel: 1. Jannik Bouten, 2. Sina Meens, 3. Aaron Zanders, 4. Erik Thomassen; Schüler/Schülerinnen-B-Einzel: 1. Florian Jablonski, 2. Leon Jurzick, 3. Marvin van Kempen, 4. Philipp Müller; Schüler/Schülerinnen-C-Einzel: 1. Sina Meens, 2. Philipp Müller; Schüler/Schülerinnen-D-Einzel: 1. Lukas Lenders, 2. Jos Witkamp, 3. Amaryllis Reuter; Schüler/Schülerinnen-Doppel: 1. Erik Thomassen/Jannik Bouten, 2. Marvin van Kempen/Florian Jablonski, 3. Aaron Zanders/Lukas Lenders, 4. Leon Jurzick/Sina Meens.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Starker Nachwuchs und ein zweifacher Champion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.