| 00.00 Uhr

Handball
Straelen präsentiert sich zu schwach

Straelen. Handball-Oberliga, Frauen: Die Mannschaft verliert zum dritten Mal in dieser Saison. Gegen die SG Überruhr steht ein 18:21 (11:13) zu Buche.

Keine sieben Minuten waren gespielt, da zückte Manfred Wählen die Grüne Karte. Seine Mannschaft hatte gegen die SG Überruhr da weiter gemacht, wo sie beim Debakel in Lank eine Woche zuvor aufgehört hatte - mit Fehlpässen im Minutentakt.

In der Auszeit brach ein Donnerwetter über die Blumenstädter herein. "Das geht so nicht", zeigte sich der SVS-Coach hochgradig verärgert über das Auftreten der Grün-Gelben. Der Weckruf verhallte zwar nicht ungehört, doch reichte er nicht aus, um den vorhandenen Sand aus dem heftig knirschenden Straelener Getriebe zu entfernen.

In der Folge wollte der Straelener Offensive weiterhin wenig Ansehnliches und noch weniger Erfolgreiches gelingen. Zumindest schaffte man es, die Fehlerquote ein gutes Stück herunterzufahren. Doch auch ohne Treffer aus dem Gegenstoß bestimmte Überruhr das Spielgeschehen und agierte bis zum 11:7 (24. Minute) souverän. Im Handball geht es aber manchmal ganz schnell. Dank aufmerksamer Defensive und einigen mit viel Tempo vorgetragenen Angriffen traf Katrin Geelen keine vier Minuten später zum 11:12. Der Anfang der Wende? Daraus wurde nichts, weil es dem Straelener Rückraum an Durchschlagskraft und auch an Mumm fehlte.

Die Ausfälle der beiden nominellen Halblinken Lena Linssen und Maike Ripkens waren an allen Ecken und Enden spürbar. Überruhr brachte wieder etwas Luft zwischen sich und dem Gegner (15:11), verfing sich dann jedoch immer häufiger im engmaschiger werdenden Abwehrnetz der Blumenstädter. Die kamen in der Folge ins Laufen und erzielten so das eine oder andere einfache Tor.

Zwölf Minuten vor Schluss traf Steffi Heuvels zum Ausgleich (18:18) - es sollte der letzte Treffer der Grün-Gelben bleiben. Überruhr stellte sich nur unwesentlich geschickter an, doch das reichte, um an diesem Tag schwache Straelenerinnen mit 21:18 in die Schranken zu verweisen.

SV Straelen: Pieper, Heisterkamp - Heuvels (5), Geelen (3), Heckmanns (3), Sewing (3/1), Maes (2), Daguhn (2), Janßen, Raemakers und Fiedler.

(terh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Straelen präsentiert sich zu schwach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.