| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Straelener Crosslauf geht in seine fünfte Runde

Straelen. Am Sonntag laufen wieder mehr als 100 Läufer durchs Waldgebiet "Sieben Quellen". Günstige Wetterprognose.

Das Organisations-Team des "Sieben-Quellen"-Crosslaufs, der von der Laufabteilung des SV Straelen bereits zum fünften Mal veranstaltet wird, hat in den vorigen Tagen alle Hände voll zu tun gehabt. Schließlich werden am Sonntag mehr als 100 Läufer erwartet. "Derzeit gibt es 120 Voranmeldungen. Am Sonntag selbst hat aber jeder noch die Möglichkeit, sich spätestens 45 Minuten vor den jeweiligen Läufen nachzumelden. Wir rechnen mit rund 140 bis 150 Teilnehmern. Das wäre eine erfreuliche Anzahl", sagt Ekki Friedrich.

Besonders die heimischen Vereine und Laufgruppen sind stark vertreten. Dazu gehören der Kevelaerer SV, der TSV Weeze, der LAZ Wachtendonk und natürlich des SV Straelen. "Es sind aber auch Läufer aus Mönchengladbach oder Bochum dabei. Das Einzugsgebiet ist relativ groß", erklärt Friedrich.

Am Sonntag geht's ab elf Uhr mit dem Lauf der Jüngsten (993 Meter) los. Um 11.15 Uhr steht die Mittelstrecke (3756 Meter) für Frauen und Männer sowie für die U14 und U16 an. Um 11.55 Uhr folgt schließlich der Startschuss des Jedermann-Schnupper-Crosslaufs (2637 Meter), der für Einsteiger geeignet ist. Um 12.25 Uhr gehen Frauen, Männer sowie die U18 und U20 auf die erste Langstrecke (5400 Meter). Gegen 13.15 Uhr folgt der zweite Langstreckenlauf über 8244 Meter. Jeder Läufer hat im Zielbereich die Möglichkeit, sich in der Caféteria zu stärken und die Sonne zu genießen. Die Wetteraussichten sehen nämlich äußerst günstig aus.

(cad)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Straelener Crosslauf geht in seine fünfte Runde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.