| 00.00 Uhr

Volleyball
SV Straelen beim Tabellenführer gefordert

Volleyball: SV Straelen beim Tabellenführer gefordert
Die Mannschaft des SV Straelen feierte zuletzt ihren ersten Saisonsieg und fordert morgen den Spitzenreiter TV Voerde heraus. FOTO: Archiv
Gelderland. Volleyball-Landesliga der Frauen: TV Voerde - SV Straelen (Sa., 15 Uhr). Die Straelener Mannschaft durfte sich bereits am vergangenen Wochenende von der Stärke des morgigen Gegners überzeugen. Am Netz in der Halle an der Fontanestraße fertigte der damit weiter unbesiegte Spitzenreiter TV Voerde den Tabellenzweiten Hamborn klar mit 3:0 (25:21, 25:12, 25:19) ab. Die Grün-Gelben wissen somit, was sie morgen in der Voerder Sporthalle an der Steinstraße erwartet.

Bange machen lassen sich die Schützlinge von Coach Krystian Scheinert jedoch nicht. In der vergangenen Saison bot die Mannschaft dem TV Voerde bei der knappen 2:3-Niederlage in eigener Halle Paroli.

Moerser SC - TSV Weeze (Sa., gegen 17 Uhr, in Dinslaken). Nach fast einmonatiger Spielpause steigt der TSV Weeze gegen das sieglose Schlusslicht Moers wieder ins Geschehen ein. Weezes neuer Coach Claus Brendgen schenkte es sich vor Wochenfrist, das junge Moerser Team in Straelen unter die Lupe zu nehmen. Ihm genügen die Erkenntnisse, die er Anfang des Monats beim Moerser 0:3 gegen Aufsteiger Union Hamborn im Weezer Sportzentrum gewonnen hatte. Das Schlusslicht zeigte Schwächen in Annahme und Abwehr. Weezes taktische Marschroute ist daher klar: Konstant Druck ausüben und Moers drei Sätze lang nicht ins Spiel kommen lassen.

VV Humann Essen II - VC Eintracht Geldern II (Sa., gegen 17 Uhr, in Voerde). Die Rollen sind vor dem morgigen Duell klar verteilt: Der Tabellendritte aus Essen ist Favorit, die Eintracht-Reserve als Vorletzter krasser Außenseiter. Dennoch ist VCE-Coach Matthias Valentin nicht gerade unglücklich über diese Ausgangssituation. Er baut darauf, dass seine neu formierte Mannschaft anders als zuletzt beim glatten 0:3 gegen Liganeuling Dinslaken bessere Chancen haben könnte. "Im Block ist Essen nicht so stark. Unser Angriff könnte davon profitieren, wenn es bei uns in Annahme, Abwehr und Aufbau läuft", ist Valentin im Vorfeld der Partie durchaus zuversichtlich.

(holt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: SV Straelen beim Tabellenführer gefordert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.