| 00.00 Uhr

Fußball
SV Straelen geht ohne Druck ins Duell

Fußball: SV Straelen geht ohne Druck ins Duell
FOTO: Venn, J. (jven)
Straelen. Fußball-Landesliga: Morgen um 15 Uhr ist der Tabellenvierte VfL Rhede zu Gast an der Römerstraße. Der SVS hat die Hinspiel-Niederlage aber nicht vergessen. Von Christian Cadel

Druck verspüren oder unter Zugzwang stehen gehören für den SV Straelen erst einmal der Vergangenheit an. Nach dem 3:2-Sieg gegen den Tabellenfünfzehnten aus Odenkirchen haben die Grün-Gelben nun ein ganz hübsches Punktepolster auf die Abstiegsränge. "Deshalb können wir nun gegen Rhede befreit aufspielen", sagt SVS-Coach Sandro Scuderi.

Aber dem Trainer ist auch bewusst, dass ihm und seinen Spielern eine Hausnummer "der ganz anderen Art" bevorsteht. "Odenkirchen kämpft gegen den Abstieg und war deshalb eine andere Hausnummer als Rhede. Der VfL schnuppert hingegen an der Tabellenspitze und ist nicht nur individuell gut bestückt, sondern gehört auch zu den spielstärksten Teams der Liga." Dennoch kassierte der VfL zuletzt eine 0:1-Niederlage gegen Homberg. Im Hinspiel, das der SV Straelen knapp mit 2:3 verloren hatte, lag der VfL vor allem in der ersten Hälfte klar vorn. Allerdings kämpfte sich die Scuderi-Elf zurück, auch wenn es letztlich doch nicht reichen sollte. "Das haben wir noch in Erinnerung. Wir wissen, wo wir Rhede anpacken müssen", erklärt der Coach, der mit seinen Spielern morgen nach wochenlanger Platzsperre wieder den "heiligen" Rasen betreten darf. Außerdem soll die neue elektronische Anzeigetafel endlich "eingeweiht" werden.

Während die Straelener gegen Odenkirchen aus dem Vollen schöpfen konnten, sieht es morgen wohl nicht ganz so gut aus. Die Einsätze von Anil Bayram Gülner, Marcel Schütze und Sebastian Kaczmarek, der im Hinspiel zweimal getroffen hatte, sind noch fraglich. "Aber wir sind auch ganz gut bestückt und haben eine gute Breite im Kader", sagt Scuderi optimistisch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: SV Straelen geht ohne Druck ins Duell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.