| 00.00 Uhr

Tischtennis
SV Walbeck bietet dem Titelanwärter zunächst Paroli

Walbeck. Tischtennis-NRW-Liga der Männer: SV Walbeck - Union Velbert II 4:9. Aufsteiger SV Walbeck musste gegen den Titelanwärter aus Velbert zwar letztlich die erwartete Niederlage hinnehmen. Doch zumindest in der Anfangsphase des Duells gestaltete der Gastgeber das Geschehen völlig offen. Kestutis Zeimys/Christian Peil (3:2) und Oliver Schauer/Henrik Cobbers (3:1) sorgten für eine 2:1-Führung nach den Eingangsdoppeln. Da anschließend auch noch Christian Peil ein Einzel gewann, durfte der Neuling bis zum Stand von 3:3 auf eine Überraschung hoffen. Doch anschließend sorgte der Tabellenzweite, der jetzt ebenso wie Spitzenreiter TuS 08 Rheinberg 16:4-Punkte auf seinem Konto hat, für klare Verhältnisse. Den vierten Walbecker Punkt steuerte Spitzenspieler Kestutis Zeimys bei. Der SV Walbeck gehört jetzt als Tabellenzehnter (Relegationsplatz) zu einer Reihe von vier Mannschaften, die jeweils 8:12-Punkte aufweisen.

NRW-Liga der Frauen: TTC GW Fritzdorf II - SV Walbeck 8:1. Auch die Walbecker Frauen bekamen es am Wochenende mit einem Meisterschaftskandidaten zu tun. Die Auswahl um Spitzenspielerin Franziska Holla, die mit einem Fünf-Satz-Sieg für den Ehrenpunkt sorgte, hatte erwartungsgemäß nichts zu bestellen. Trotz der klaren Niederlage hat das Team nach wie vor einen komfortablen Vorsprung von vier Punkten auf Relegationsplatz zehn. Am kommenden Samstag folgt bereits der nächste dicke Brocken. Dann gibt der TTC Schwalbe Bergneustadt, der punktgleich mit Fritzdorf die Tabelle anführt, ab 18.30 Uhr seine Visitenkarte im Spargeldorf ab.

(him)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: SV Walbeck bietet dem Titelanwärter zunächst Paroli


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.