| 00.00 Uhr

Handball
SVS verschläft den Start und verliert bei der SG Dülken

Straelen. Handball-Landesliga, Männer: SG Dülken - SV Straelen 31:25 (17:11). Gegen einen hoch motivierten Gegner hatte der SVS große Probleme, ins Spiel zu finden. "Dülken hat mit unheimlich viel Dampf agiert. Das hätte den Jungs klar sein müssen, immerhin geht es für die SG noch um den Aufstieg", sagte SVS-Coach Dieter Pietralla.

Der Gastgeber haute sich in jeden Zweikampf rein und fand immer wieder Lücken im Straelener Abwehrverband. "Wir waren oftmals den einen Schritt zu spät", erkannte der SVS-Coach. Doch die ersatzgeschwächten Grün-Gelben kämpften sich in die Partie, bissen sich jedoch am unkonventionell haltenden Dülkener Keeper oft die Zähne aus. "Ich glaube, jeder hat mindestens einen freien Wurf liegengelassen."

Konsequenz: ein Halbzeitstand von 11:17. Nach dem Wiederanpfiff legten die Straelener einen Blitzstart hin. Innerhalb weniger Minuten waren sie auf 17:18 herangekommen und hatten bei eigener Überzahl die Chance zum Ausgleich. Daraus wurde aber nichts. "Da haben wir uns ungeschickt angestellt", gab Pietralla zu. Dülken spielte clever sowie mit bekannter Theatralik und warf sich wieder ein Vier-Tore-Polster heraus (22:18). Am Ende hatte die SG wenig Probleme, diese Führung auch über die Zeit zu bringen. Pietralla: "Von der verpennten Anfangsphase und unserem Rückzugsverhalten einmal abgesehen, bin ich nicht unzufrieden."

SV Straelen: Kox - Arts (7), N. Rufatovic (5), Mangelmann (4), Burghans-Kähler (4), M. Verbeek (3), Janßen (2), Beyer, M. Pieper, S. Misera.

(terh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: SVS verschläft den Start und verliert bei der SG Dülken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.