| 00.00 Uhr

Kampfsport
Tang-Soo-Do-Lehrgang mit Meister Klaus Trogemann

Geldern. Kürzlich hatte die Tang Soo Do-Abteilung des TV Issum zum Lehrgang mit Meister Klaus Trogemann geladen. Der oberste Vertreter der Deutschen Tang-Soo-Do-Vereinigung war extra aus München angereist. Mehr als 25 Teilnehmer aus den nahen Vereinen fanden den Weg nach Issum.

Dazu gesellten sich noch sechs Sportler aus Süddeutschland, die teils über 600 Kilometer Anfahrt in Kauf genommen hatten. Geboten wurde ihnen an beiden Tagen jeweils drei Stunden intensives Training. Der Meister achtete dabei auf die saubere Ausführung der Grundtechniken.

Diese Techniken, deren Ausführung bei jedem wöchentlichen Training in den einzelnen Vereinen geübt werden, erfahren im Laufe der Zeit eine "regionale Abwandlung". Diese Veränderungen in Grenzen zu halten, ist eine der Funktionen der Lehrgänge mit Meister Trogemann. Auch in diesem Jahr waren wieder leichte Korrekturen notwendig, um die Sportart in allen Schulen gleichartig zu lehren. Neben den Grundtechniken wurden auch die Formen, die sogenannten Hyungs, trainiert. Auch hier hatte Meister Klaus Trogemann ein wachsames Auge auf die Sportler der unterschiedlichen Schulen, um Variationen der Formen nicht aufkommen zu lassen.

Dies ist ein wichtiges Fundament der "World Tang Soo Do Association", um weltweit alle Mitglieder in diesem Verband gleich auszubilden. Das hört sich nach strenger Schule an, war aber, wie bei jedem Lehrgang, auch diesmal mit sehr viel Spaß verbunden. Alle Teilnehmer des Lehrgangs waren begeistert, welche oft einfachen Dinge man vom obersten Meister lernen kann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kampfsport: Tang-Soo-Do-Lehrgang mit Meister Klaus Trogemann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.