| 00.00 Uhr

Tennis
TC GW Geldern darf weiter vom Aufstieg träumen

Tennis: TC GW Geldern darf weiter vom Aufstieg träumen
Paul Jansen war beim wichtigen Gelderner Auswärtssieg in Rindern im Einzel und im Doppel an der Seite von Janis Teschke erfolgreich. FOTO: Stefan Mülders
Gelderland. Tennis-Bezirksklassen: Hartefelder Damen feiern den Klassenerhalt, Walbecker Damen-Reserve steigt ab. Von Stefan Mülders

Bezirksklasse A der Herren: Rinderner TC 1979 - Grün-Weiß Geldern 08 4:5 (2:4). Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel haben sich Gelderns Tennisherren eine Mini-Chance auf den Aufstieg bewahrt. Das Team führt die Tabelle knapp an, muss jetzt aber auf das Resultat eines Nachholspiels warten: Verfolger TV Vennikel tritt morgen bei Moers 08 an und kann mit einem Sieg den Titelgewinn perfekt machen. Die Hoffnung auf Schützenhilfe ist zwar gering. Aber auch mit dem Rinderner 5:4-Erfolg in Vennikel hatte im Vorfeld niemand gerechnet.

Immerhin hatte dieses überraschende Ergebnis die Gelderner Auswahl vor dem Auftritt in Rindern gewarnt. Maarten Oversteegen, der nach längerer Pause sein erstes Saisonspiel für die Grün-Weißen bestritt, vertrat Christoph Elspaß und war auf Anhieb erfolgreich (6:1, 6:1). Auch Janis Teschke gewann in der ersten Runde (6:2, 6:2), während Axel Montforts (1:6, 2:6) das Nachsehen hatte.

Im zweiten Durchgang holten Paul Jansen (6:4, 7:5) und Philipp Elspaß (6:1, 6:2) die wichtigen Punkte für Geldern. Johannes Boos musste nach hartem Kampf in den Match-Tiebreak und zog den Kürzeren (7:5, 4:6, 5:10). Die Gäste sorgten bereits im ersten Doppel für die Entscheidung. Paul Jansen und Janis Teschke bezwangen ihre Kontrahenten 6:1, 6:1. Johannes Boos verlor an der Seite von Axel Montforts erneut im dritten Satz (6:2, 3:6, 4:10). Elspaß/Oversteegen unterlagen 2:6, 4:6. Jetzt drücken die Gelderner Spieler dem Ligakonkurrenten Moers 08 gewaltig die Daumen - vielleicht gibt's ja eine Meisterfeier.

Bezirksklasse B der Herren: Blau-Weiß-Gold Straelen - Rot-Weiß Emmerich 0:9. Die Straelener Auswahl hat den drohenden Abstieg nicht verhindern können. Auch am letzten Spieltag hatte das Schlusslicht gegen den Tabellenzweiten aus Emmerich nichts zu bestellen. Einzig Bastian Portenkirchner und Stefan Tönißen hielten sich etwas länger und unterlagen erst im dritten Satz. Ergebnisse: Thomas (1:6, 1:6), Weyers (1:6, 3:6), Portenkirchner (1:6, 5:7), Borghs (2:6, 1:6), Stubbe (1:6, 0:6), Tönißen (2:6, 2:6), Thomas/Borghs (3:6, 0:6), Weyers/Stubbe (3:6, 1:6), Portenkirchner/Tönißen (4:6, 7:6, 4:10).

Blau-Weiß Veert - Blau-Weiß Moers 5:4 (2:4). Dem Aufsteiger aus Veert drohte im letzten Spiel gegen den Tabellendritten aus Moers eine Niederlage. Da nur Marvin Domagalla und Lukas Mandel ihre Einzel gewannen, lag der Gastgeber mit 2:4 zurück. Doch dann brachte die Mannschaft das Kunststück fertig, mit drei Doppelsiegen den Spieß noch umzudrehen. Ergebnisse: Langenstein (3:6, 1:6), Fischer (5:7, 4:6), Domagalla (6:1, 6:4), van Stiphoudt (1:6, 1:6), Mandel (6:4, 6:0), Stevens (5:7, 3:6), Fischer/Domagalla (6:1, 6:4), Langenstein/Boers (6:4, 6:2), van Stiphoudt/Mandel (7:6, 6:4).

Bezirksklasse B der Damen: 1. FC Kleve - TC Hartefeld 2:7 (2:4). Die Hartefelder Auswahl hat's nach einer langen Zitterpartie doch noch geschafft. Die Spielerinnen machten mit dem glatten Auswärtssieg den Klassenerhalt perfekt. Kristina Janssen, Renate Lohre, Petra Drieß und Jana Drieß brachten die Gäste in den Einzeln auf die Siegerstraße. In den Doppeln sorgte die Mannschaft für klare Verhältnisse. Ergebnisse: Kutzner (5:7, 4:6), Janssen (6:0, 6:1), Lohre (6:4, 6:3), Joan Driess (4:6, 2:6), P. Drieß (7:6, 6:1), Jana Drieß (6:1, 6:2); Kutzner/Janssen (6:3, 6:4), Joan Drieß/P. Drieß (6:2, 6:2), Lohre/Jana Drieß (6:3, 6:0).

Grün-Weiß Geldern - Viktoria Alpen 7:2 (4:2). Der Tabellenzweite aus Geldern bot auch im letzten Match eine starke Leistung. Jessica Osterberg, Jennifer Richter, Yvonne Richter und Helene Winkels sorgten in den Einzeln für eine 4:2-Führung. In den folgenden Doppeln ließen die Gastgeberinnen nichts mehr anbrennen. Ergebnisse: Frohl (6:3, 4:6, 12:14), Boumanns (1:6, 2:6), Osterberg (6:3, 7:5), J. Richter (6:3, 6:2), Y. Richter (6:4, 7:5), Winkels (6:3, 6:2), Frohl/Boumanns (6:2, 6:3), Richter/Richter (6:1, 6:1), Osterberg/Winkels (6:0, 6:1).

Bezirksklasse C der Damen: TVVennikel III - TC Walbeck II 5:4 (3:3). Eine traurige Medensaison für die Walbecker Damen. Nachdem zuvor bereits die erste Mannschaft aus der Bezirksklasse A abgestiegen war, erwischte es jetzt auch die Reserve. Mit viel Pech musste die Mannschaft um Kapitänin Anne Baak, die selbst nicht auflaufen konnte, eine weitere knappe Niederlage hinnehmen. "Dabei haben wir besonders in den Einzeln starke Leistungen gezeigt. Schade, dass es nicht gereicht hat", sagte Baak nach der spannenden Begegnung.

Die Siege holten Anja Hülsmann (6:2, 4:6, 11:9), Julia Kelders (6:2, 7:5) und Maike Franz (6:4, 2:6, 10:3). Sandra Menzel (6:4, 1:6, 9:11) und Judka Polfers (6:7, 4:6) mussten sich knapp geschlagen geben. Einzig Franziska Rother (1:6, 0:6) war chancenlos. Im ersten Doppel sorgten Kelders/Rother mit 6:2, 6:2 für die erhoffte Führung. Doch nach den Niederlagen von Menzel/Polfers (2:6/3:6) und Hülsmann/Franz (6:7, 2:6) war die Niederlage und damit der Abstieg besiegelt. "Uns hat einfach das nötige Glück gefehlt. Es sollte in diesem Jahr offenbar nicht sein", meinte Baak.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: TC GW Geldern darf weiter vom Aufstieg träumen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.