| 00.00 Uhr

Tennis
TC Veert bleibt ungeschlagen

Veert. Tennis, 1. Verbandsliga, Herren 65: TC Blau-Weiß Veert - TC Raadt 8:1 (5:1). Bereits vor dem letzten Spieltag stand Veert als Sieger der Gruppe und Teilnehmer der Aufstiegsrelegation zur Niederrheinliga fest. Auch gegen Raadt gab sich das Team um Mannschaftsführer Alfred "Freddy" Tripp keine Blöße und gewann. Für einen hatten der Sieg dennoch einen kleinen Beigeschmack: Nach einer langen Siegesserie musste Heiner Lettmann ausgerechnet zum Saisonabschluss im Match-Tie-Break eine Niederlage hinnehmen (2:6/6:4/5:10).

Dafür hatten aber kurz zuvor Tripp (6:2/6:1) und Kurt Neuer (6:1/6:4) ihren Job gemacht und Veert in Führung gebracht. Anschließend wussten in der zweiten Runde auch Hans Weshalowski (6:1/6:1), Jack Nitsche (6:1/6:0) und Bruno Diebels (6:2/7:5) in Zwei-Satz-Siegen zu überzeugen. "Jack Nitsche ist damit der einzige aus unserer Mannschaft, der in den vergangenen zwei Jahren weder ein Einzel noch ein Doppel verloren hat", sagte Tripp.

Denn Nitsche gewann anschließend auch das Doppel mit Heiner Lettmann (6:3/6:0) klar. Weshalowski/Tripp (6:1/6:0) und Diebels/Neuer (6:0/6:1) erhöhten gegen den Tabellenletzten auf 8:1. Am Samstag, 2. September, erwarten die Veerter nun auf eigener Anlage die DJK Holzbüttgen zum Aufstiegsspiel. "Wir hoffen natürlich, viele Besucher begrüßen zu können, denn wir erwarten starkes Tennis", meinte Tripp. Holzbüttgen hat sich nämlich ebenso souverän wie Veert in der anderen Gruppe durchgesetzt und internationales Potenzial zu bieten.

Mit Peter Annan steht als Nummer eins ein ehemaliger Daviscup-Spieler aus Ghana in deren Aufgebot.

(stemu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: TC Veert bleibt ungeschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.