| 00.00 Uhr

Tennis
TC Veert spielt in Aufstiegsrelegation

Veert. Tennis, 1. Verbandsliga, Herren 65: Rheydter TV Schwarz-Weiß - TC Blau-Weiß Veert 2:7 (2:4). Bereits einen Spieltag vor Saisonende steht fest, dass Veerts Tennisherren 65 die Relegation zum Niederrheinliga-Aufstieg spielen werden. Dank der hohen Siege in dieser Spielzeit kann das Team um Mannschaftsführer "Freddy" Tripp nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden - selbst wenn es am Dienstag zuhause gegen den Fünften, Raadt Mülheim, verlieren sollte.

In Rheydt präsentierten sich die Veerter in gewohnt souveräner Manier. Die beiden Niederlagen in den Einzeln von Hans Weshalowski (2:6/6:3/10:12) und Bruno Diebels (6:7/2:6) waren knapp. "Hans Weshalowski gab sich erst nach hartem Kampf geschlagen, aber Bruno Diebels hatte durchaus Probleme mit dem Spiel seines Gegners", sagte Tripp. Aber schon in der ersten Runde hatten er selbst (6:0/6:2), Heiner Lettmann (6:3/7:5) und Kurt Neuer (6:2/6:2) mit hervorragenden Leistungen ein 3:0 vorgelegt.

"Heiner Lettmann spielt in diesem Jahr eine überragende Saison und konnte das auch jetzt wieder bestätigen." Aber auch Tripp setzte mit seinem Zwei-Satz-Sieg und seiner vermutlich besten Saisonleistung ein Ausrufezeichen. Den vierten Veerter Punkt holte Jack Nitsche (6:4/6:3) mit einer ebenfalls souveränen Leistung. Damit hätte für den Sieg also nur noch ein Erfolg in den Doppeln gereicht, doch die Gäste setzten auch hier noch mal einen Marker, der für die uneinholbare Tabellenführung sorgte.

Alle drei Matches gingen in zwei klaren Sätzen an Veert. Offizieller Termin für die Relegation ist der 2. September. Aber die jeweiligen Gegner können sich auch auf einen anderen Termin vor diesem Stichtag einigen. Das wird sich erst nach Abschluss der Saison ergeben.

(stemu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: TC Veert spielt in Aufstiegsrelegation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.