| 00.00 Uhr

Tischtennis
Tischtennis: TTC BW Geldern-Veert erklimmt die Tabellenspitze

Gelderland. Tischtennis: Der Landesligist liegt nun hauchdünn vorne. Wettens Männer verbuchen ersten Saisonsieg. Walbecks Frauenreserve weiterhin sieglos.

Landesliga, Männer: TTC BW Geldern-Veert - Weseler TV 9:4. Mit dem Sieg gegen Wesel grüßen die Veerter nun von der Tabellenspitze. Der Vorsprung auf den VfL Rhede ist aber nur hauchdünn. Nach der Doppelrunde gegen Wesel sah es für Veert zunächst noch nicht allzu gut aus. Nur das Duo Jürgen Zeimetz/Hans-Jürgen Voss konnte einen Punkt verbuchen. In den Einzeln punktete Veert vor allem in der Schlussphase. Ganze fünf Spiele konnten in Folge gewonnen werden. Aber: Fast alle Einzel gingen mindestens in den vierten Satz. Am Samstag (18.30 Uhr) ist der TTC beim TTV Rees-Groin II gefordert, der momentan auf Platz drei steht.

SV Union Kevelaer-Wetten - SGP Oberlohberg 9:4. Aufsteiger Wetten verbuchte den ersten Saisonsieg. Obwohl viele Spiele in den vierten oder fünften Satz gingen, hatten die Wettener letztlich kein Problem mit dem Tabellenletzten SGP Oberlohberg. Schon früh führte die Union mit 5:1 und gab den Vorsprung auch nicht mehr her. Am Sonntag (10 Uhr) sind die Wettener zu Gast beim Weseler TV, der ein ganz anderes Kaliber ist und vermutlich mehr Gegenwehr leisten wird.

TV Voerde - SV Walbeck 9:5. Das Walbecker Team kommt nach seiner Neuaufstellung noch nicht wirklich in Schwung. Auch am dritten Spieltag blieb Walbeck sieglos. Nach dem 8:8 gegen Wetten hieß es nun gegen den TV Voerde 5:9. Immerhin zeigte die Mannschaft Kampfgeist. Die ersten beiden Doppel konnten gewonnen werden. Auch beim zwischenzeitlichen 3:3 kämpfte sich Walbeck zurück und ging wieder in Führung. Am Ende blieb das Glück dann aber aus. Nur Hubert Werland leistete seinem Einzelgegner Ralf Merk in fünf Sätzen noch die meiste Gegenwehr. Am morgigen Freitag (19.30 Uhr)empfängt Walbeck BV DJK Kellen.

NRW-Liga, Frauen: TuS Wickrath II - SV Walbeck 5:8. Gegen Tabellenschlusslicht TuS Wickrath II hatten Walbecks Frauen mehr zu tun, als wohl ursprünglich erwartet. Nach der ausgeglichenen Doppelrunde (1:1) wechselte die Führung zunächst hin und her, ehe Walbeck dann drei Einzel in Folge gewann und die Führung nicht mehr abgab. Auch am Sonntag (10 Uhr) wird es schwer werden, wenn Walbeck den Tabellendritten Anrather TK RW II erwartet.

Verbandsliga, Frauen: Post SV Kamp-Lintfort - SV Walbeck II 8:4. Walbecks Frauenreserve bleibt auf dem letzten Platz und weiter ohne Sieg. Auch gegen Lintfort waren spätestens zu Beginn der Einzelrunde alle Sieghoffnungen zerstört. Bis auf Angelika Holla, die sich erst im fünften Satz ihres Einzels geschlagen geben musste, verloren alle anderen Walbeckerinnen glatt in drei Sätzen. Nun hat das Team zunächst Zeit, um zu verschnaufen. Erst am 29. Oktober muss Walbecks Reserve wieder antreten.

(cad)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Tischtennis: TTC BW Geldern-Veert erklimmt die Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.