| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV Weeze zerlegt Gegner in alle Einzelteile

Lokalsport: TSV Weeze zerlegt Gegner in alle Einzelteile
Der Weezer Torjäger Sores Saka begnügte sich beim Schützenfest des TSV in Bedburg-Hau mit einem Treffer. FOTO: Markus van Offern
Gelderland. Erste Runde um den Fußball-Kreispokal: SV Bedburg-Hau - TSV Weeze 0:13 (0:5). Eine Woche vor dem Saisonstart im Kreisliga-Oberhaus hat die von Marcel Zalewski trainierte TSV-Auswahl noch einmal ein eindeutiges Signal an die Konkurrenz gesandt. Mit dem TSV Weeze ist im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga auch in der kommenden Saison wieder zu rechnen. Gegen einen völlig überforderten Gegner aus Bedburg-Hau schoss sich die Mannschaft für die kommenden Aufgaben schon einmal war. Auffällig: Beim Schützenfest begnügte sich Torjäger Sores Saka diesmal mit einem Treffer. Julian Kühn (4), Marvin Cornelissen (3), Christoph Dicks, Christian Feegers, Benedikt Bauer und Florian Thomas brachten den Kantersieg des Favoriten unter Dach und Fach. Der SV Bedburg gelang zwar der Ehrentreffer - doch auch dieser landete im eigenen Netz.

SV Issum - Viktoria Winnekendonk 3:2 (2:1). Der SV Issum hat gestern für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Der B-Ligist lieferte auf eigenem Platz eine überzeugende Vorstellung und warf den favorisierten A-Ligisten verdient aus dem Rennen. Auf den Führungstreffer von Rene Schwenner (14.) hatte die Viktoria zunächst noch die passende Antwort parat - Patric Liszewski markierte postwendend das 1:1 (15.). Der Außenseiter blieb am Drücker und ging durch Andreas Bongartz erneut in Führung (33.). Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste zwar auf den Ausgleich. Doch Rene Schwenner stellte in der 75. Minute mit seinem zweiten Tor die Weichen endgültig auf Sieg. Für die Viktoria reichte es nur noch zum Anschlusstreffer von Michael Baers (79.) - der SV Issum steht in Runde zwei.

Union Kervenheim - Kevelaerer SV 0:5 (0:2). Der ambitionierte A-Liga-Rückkehrer ließ im Derby bei der Union aus Kervenheim nichts anbrennen. Martin Sekela demonstrierte in der ersten Halbzeit, weshalb ihn der KSV von der Straelener Römerstraße in die Marienstadt gelotst hat: Mit einem Doppelschlag stellte er die Weichen auf Sieg (29. und 32.). Auch nach der Pause hatten die Gäste das Geschehen jederzeit unter Kontrolle. Florian Voss (55.), David Brinkhaus (70.) und Lukas Häßl in der Nachspielzeit brachten den standesgemäßen Erfolg unter Dach und Fach.

Germania Wemb - SC Blau-Weiß Auwel-Holt 0:11 (0:0). Ähnlich wie der künftige Ligarivale aus Weeze wollten sich auch die Blau-Weißen aus Holt gestern nicht lumpen lassen. Wobei die Mannschaft um Trainer Lars Allofs allerdings erst nach dem Seitenwechsel zum Schützenfest ansetzte. Vier Treffer gingen auf das Konto des bewährten Sturmduos Timo Ingenlath und Sven Verhaagh. Stefan Linßen (3), Fabian Heghmans (2), Slawa Li und Stefan Tepaß trugen sich außerdem in die Torschützenliste ein.

TSV Nieukerk - Grün-Weiß Vernum 4:2 (2:2, 0:1) nach Verlängerung. Die Sportanlage am "Aermen Düwel" war gestern Schauplatz einer Überraschung - und einer furiosen Aufholjagd. Nach Toren von Rene Bendgens (15.) und Christoph Dickmans (54.) sah der favorisierte A-Ligist bereits wie der sichere Sieger aus. Doch der Gastgeber steckte zu keinem Zeitpunkt und wurde letztlich auch belohnt. Stefan Onkels (67.) und Felix Brusius (87.) erzwangen mit ihren Toren zunächst die Verlängerung. In dieser ließen Daniel Fuchs (114.) und Mirco van Bergen (116.) den B-Ligisten jubeln.

Am Mittwoch, 23. August, klingt die erste Pokalrunde auf Kreisebene mit folgenden Partien aus: SV Lüllingen - DJK Twisteden, Union Wetten - SV Walbeck und GSV Geldern - Sportfreunde Broekhuysen. Die Partien werden jeweils um 19.30 Uhr angepfiffen.

(him)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV Weeze zerlegt Gegner in alle Einzelteile


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.