| 00.00 Uhr

Tischtennis
TTC Geldern-Veert setzt Serie fort und nähert sich der Spitzengruppe

Tischtennis: TTC Geldern-Veert setzt Serie fort und nähert sich der Spitzengruppe
In Topform: Ralf Aengenheyster und der TTC Geldern. FOTO: Gerhard Seybert
Geldern. Tischtennis: Landesliga-Aufsteiger feiert den dritten 9:4-Erfolg in Folge. Die Mannschaft hat nur noch vier Punkte Rückstand auf den zweiten Platz. Von Volker Himmelberg

Herren-Landesliga: TTC Geldern-Veert - Post SV Kamp-Lintfort 9:4. Sein Saisonziel hat der Aufsteiger längst erreicht. Bei acht Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz hat die Gelderner Mannschaft um Spitzenspieler Jürgen Zeimetz den Klassenerhalt in trockenen Tüchern. Nach dem dritten 9:4 in Serie - zuvor hatte das Team im neuen Jahr den Abstiegskandidaten SV Millingen und den Tabellendritten Weseler TV mit dem gleichen Resultat bezwungen - kann sich die TTC-Auswahl inzwischen sogar höhere Ziele stecken. Acht Spieltage vor Saisonende hat der Neuling nur vier Punkte Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz, der am Saisonende zur Teilnahme an einer Aufstiegsrunde zur Verbandsliga berechtigt.

Gegen den PSV Kamp-Lintfort bestätigte der Gastgeber, der ohne Mannschaftsführer Andreas Dittrich auskommen musste, seine gute Form. Ismail Öz, der sein Landesliga-Debüt feierte, gewann an der Seite von Achim op de Hipt ein Doppel. Den ungefährdeten Heimsieg machten außerdem Jürgen Zeimetz/Hans-Jürgen Voss, Maik Lehwald (2), Hans-Jürgen Voss (2), Ralf Aengenheyster, Jürgen Zeimetz und Achim op de Hipt perfekt. Am Samstag, 13. Februar, ist der Tabellensechste in eigener Halle gegen die zweite Mannschaft des TTV Rees-Groin gefordert, die am Wochenende in eigener Halle mit einem 9:3 gegen BV DJK Kellen für eine faustdicke Überraschung sorgte.

Damen-Verbandsliga: TTC Geldern-Veert - Anrather TK IV 8:0. Die Gastgeberinnen lösten ihre Pflichtaufgabe gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten souverän und gaben insgesamt nur fünf Sätze ab. Katja Jansen (2), Sandra Ehren (2), Annemarie Falkowski, Annegret Jockweg, Ehren/Falkowski und Jansen/Jockweg waren ihren Kontrahentinnen in allen Belangen überlegen. Unverändert hat die Mannschaft als Tabellensiebter zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

ASV Süchteln - SV Walbeck II 8:4. Beim ungeschlagenen Tabellenführer und designierten Meister aus Süchteln zogen sich die Walbeckerinnen achtbar aus der Affäre. Spitzenspielerin Ines Vogel (2) und Fabienne Vogel, die gemeinsam auch das Eingangsdoppel gewannen, entführten die Punkte aus der Höhle des Löwen. Es war sogar noch etwas mehr möglich. Denn in drei Einzeln mussten sich die Gäste erst im fünften Satz geschlagen geben.

Herren-Bezirksliga: TTV Hamborn II - SV Walbeck II 9:3. Im Kampf um den Klassenerhalt bleibt's für die Walbecker Reserve ganz eng. Nach der einkalkulierten Niederlage beim Tabellendritten hat die Mannschaft nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz. Hermann-Josef Basten, Hans-Gerd Sommer und Harald van Bühren holten die Punkte in Hamborn.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: TTC Geldern-Veert setzt Serie fort und nähert sich der Spitzengruppe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.