| 00.00 Uhr

Tischtennis
TTC Straelen/Wachtendonk erwartet heißes Finale

Straelen. Es geht eng zu in der Tischtennis-Kreisliga Krefeld der Herren. Der TTC Straelen/Wachtendonk, der den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksklasse anstrebt, steht vor einem "Herzschlagfinale" der Hinrunde bei der Turnerschaft Krefeld. 18:2-Punkte haben die Krefelder bislang erspielt, mit 16:4-Punkten folgen die Straelener mit nur zwei Zählern Rückstand, die am kommenden Samstag egalisiert werden können.

Dass es überhaupt zu dieser Konstellation gekommen ist, das verdankt der TTC dem Nachbarn TSV Nieukerk. Die langjährigen Freunde aus dem Nachbarort, die bislang erfolgreich gegen den Abstieg kämpfen, brachten das Kunststück fertig, den bis dahin verlustpunktfreien Krefeldern die einzige Niederlage beizubringen. Aber auch der eigene Nachwuchs trägt zum Erfolg bei. Nach dem Handbruch von Youngster Lukas Steffen zeigten Philip van Geelen und Marcel Driessen, dass sie auch in der ersten Mannschaft mithalten können.

Im Falle einer Niederlage wird die Situation für den TTC Straelen/Wachtendonk im Kampf um die beiden direkten Aufstiegsplätze noch enger. Hinter dem TTC kämen dann Mannschaften aus Königshof und Rheinkamp, die sechs Minuspunkte aufweisen, dann voraussichtlich punktgleich ins Ziel. Es wird also nicht nur der letzte Spieltag der Hinrunde interessant. Auch die Rückrunde wird einiges an Spannung bieten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: TTC Straelen/Wachtendonk erwartet heißes Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.