| 00.00 Uhr

Lokalsport
Turnierfavorit SV Walbeck startet mit 4:2-Heimsieg

Lokalsport: Turnierfavorit SV Walbeck startet mit 4:2-Heimsieg
Walbecks Angreifer Felix Lamers netzt zum 2:2 ein. FOTO: Klaus Schopmans
Walbeck. Der SV Walbeck gehört als Bezirksligist zum engsten Favoritenkreis im Wettbewerb um den Voba-Cup. Allerdings musste die Mannschaft am Dienstagabend am heimischen Bergsteg ein hartes Stück Arbeit verrichten, ehe im Auftaktspiel gegen den A-Liga-Aufsteiger SC Blau-Weiß Auwel-Holt der 4:2 (3:2)-Erfolg unter Dach und Fach war.

Gerade einmal fünf Minuten waren gespielt, als der aufgerückte Walbecker Verteidiger Roy Rothoff den Torreigen eröffnete. Doch die Gäste zeigten sich überhaupt nicht beeindruckt und hatten sofort die passende Antwort parat. Sven Verhaagh, der nach einem einjährigen Gastspiel bei den Sportfreunden Broekhuysen zu den Blau-Weißen zurückgekehrt ist, traf in der elften Minute zum Ausgleich. Und es kam sogar noch besser für den Außenseiter, der insgesamt eine gelungene Vorstellung lieferte. In der 20. Minute brachte Stefan Linßen die Gäste in Führung.

Der Bezirksligist drehte den Spieß allerdings noch vor dem Seitenwechsel um. Mit einem Doppelschlag (26. und 30.) besorgte Felix Lamers die Walbecker Pausenführung. In der zweiten Hälfte drängten die Holter Kicker über weite Strecken auf den Ausgleich, fingen sich aber in der Schlussphase einen Konter. Marcel Giesen traf zum 4:2-Endstand (87.).

Trotz der Niederlage zeigte sich der neue Gästetrainer Lars Allofs zufrieden: "Obwohl wir stark ersatzgeschwächt waren, habe ich viele gute Dinge gesehen. Wir hatten allerdings Probleme, wenn der Gegner lange Bällen geschlagen hat."

(him)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Turnierfavorit SV Walbeck startet mit 4:2-Heimsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.