| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Aldekerk II festigt Platz drei, TV Issum verliert gegen den Meister

Aldekerk/Issum. Handball-Verbandsliga der Frauen: Issumer Trainer Marco Tobae musste im Heimspiel gegen Spitzenreiter TB Wülfrath sechs Stammspielerinnen ersetzen.

TV Aldekerk II - TV Walsum-Aldenrade II 30:20 (15:8). Mit Disziplin und exakter Orientierung am Plan der Trainer erarbeitete sich die Aldekerker Reserve frühzeitig einen komfortablen Vorsprung. Die Gastgeberinnen trugen ihre Angriffe aus einer starken Abwehr heraus vor und waren vielfach mit Tempogegenstößen erfolgreich. "Das Team hat unsere Vorgaben perfekt umgesetzt", freute sich Nils Waltereit. Zur Pause lag seine Mannschaft verdient mit 15:8 vorne. Nach dem Seitenwechsel aber hatten die Aldekerkerinnen offensichtlich die Konzentration in der Kabine gelassen. Sie taten sich schwer, wieder ins Spiel zu finden und ließen die Gäste auf 13:17 herankommen. Erst dann wurde die eigene Leistung wieder besser. Im weiteren Verlauf konnten Waltereit und sein Trainerkollege Georg van Neerven wieder mehr durchwechseln, die Mannschaft steuerte einem ungefährdeten Heimsieg entgegen. "Es haben alle Spielerinnen ihre Anteile bekommen, insofern dürfte jeder zufrieden gewesen sein. Wir Trainer waren es jedenfalls", sagte Waltereit.

TV Aldekerk II: Thönes, Stahlberg - Waltereit (10), Schönmakers (8), Kleinmanns (6/1), Scicolone (3/1), Hambach (1), Babucke (1), Sandmann (1), Anstoots, Leurs, Sett, Franken, Grondstein.

TV Issum - TB Wülfrath 15:29 (8:14). Nach dem Abschlusstraining am Freitagabend hatte der Issumer Trainer Marco Tobae einige Sorgenfalten auf der Stirn. Gleich sechs Stammspielerinnen mussten aus diversen Gründen auf ihren Einsatz im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter und Meister aus Wülfrath verzichten. So rückten die A-Jugendlichen Judith Kolb und Carolin Holsteg sowie Sina Klimusch aus der zweiten Mannschaft in die Aufstellung.

"Mir war natürlich klar, dass das Zusammenspiel nicht ganz so reibungslos laufen würde", sagte Tobae. "Aber, auch wenn das Ergebnis es nicht unbedingt vermuten lässt: Die Mannschaft hat ihre Sache gut gemacht." Ganze 20 Minuten lang war es den Issumerinnen gelungen, das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Zu diesem Zeitpunkt stand es 5:7, dann aber schaltete Wülfrath merklich einen Gang höher. Das konnten die ersatzgeschwächten Gastgeberinnen nicht mitgehen und gerieten so höher in Rückstand.

"Die Mannschaft hat schon bis zur Pause alles gegeben. So wollten wir auch in der zweiten Hälfte weiter machen." Das gelang auch weitestgehend. Wülfrath kam zwar immer wieder mit Tempogegenstößen zum Erfolg, war aber auch selbst in der Rückwärtsbewegung anfällig. "Mit etwas mehr Glück hätten wir noch ein paar Tore mehr machen können, aber der Sieg für Wülfrath geht in Ordnung."

TV Issum: Graef, Cox - K. Harder (3), Holzer (3/2), S. Harder (2), Ophey (2), Klaumann (2), Klimusch (1), Kolb (1), van Stephaudt (1), Holsteg, Maßeling, Kroppen.

(stemu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Aldekerk II festigt Platz drei, TV Issum verliert gegen den Meister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.