| 00.00 Uhr

Handball
TV Aldekerk II möchte die Höhenflieger bremsen

Aldekerk. Handball-Oberliga der Männer: TV Aldekerk II - TSV Aufderhöhe (Sa., 17 Uhr, Vogteihalle). Eigentlich hätten sich die Grün-Weißen nach dem Spiel gegen Aufderhöhe in die Winterpause verabschieden können. Nach den Schneefällen vom vergangenen Wochenende handelt es sich aber nur um den letzten Heimauftritt im alten Jahr. Denn das Spiel in Remscheid ist für kommenden Dienstag, 19. Dezember, 20 Uhr, neu angesetzt worden.

Doch zunächst konzentriert sich das Team, das zumindest die Erkältungswelle weitgehend hinter sich hat, erst mal auf die Gäste aus Solingen. Die erleben nämlich zurzeit einen kleinen Höhenflug, haben fünf Mal hintereinander nicht verloren. "So eine Serie wünscht man sich als Trainer. Und die könnten wir auch ganz gut gebrauchen", sagt ATV-Coach Nils Wallrath. "Für uns aber wird das erst mal der nächste schwere Brocken, den es zu Hause zu bewältigen gilt. Dass wir dabei voraussichtlich alle an Bord haben, ist schon mal eine gute Voraussetzung, aber noch längst keine Garantie."

Aufderhöhe wird mit breiter Brust in der Vogteihalle auflaufen - da ist sich Wallrath sicher. Seine Mannschaft müsse dafür die richtige Einstellung finden. "Das ist in eigener Halle aber nie ein Problem und sollte es auch diesmal nicht sein." Wenn der Gastgeber seine spielerischen und taktischen Möglichkeiten ausschöpft, dürfen sich die Zuschauer auf ein Spiel auf Augenhöhe freuen.

(stemu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TV Aldekerk II möchte die Höhenflieger bremsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.