| 00.00 Uhr

Handball
TV Aldekerk II setzt nach dem Aufstieg auf hoffnungsvolle Talente

Aldekerk. Handball-Verbandsliga: Spielertrainer Nils Wallrath nimmt ab morgen mit einer sehr jungen Mannschaft den Klassenerhalt in Angriff. Von Stefan Mülders

TV Aldekerk II - HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen (Sa., 17.30 Uhr, Vogteihalle). Nach dem Aufstieg in die Verbandsliga hat sich die zweite Herren-Mannschaft des TV Aldekerk stark verändert. Neben Ingo Ricken, der aber im Notfall noch einspringt, und Thorben Schlieder musste Spielertrainer Nils Wallrath weitere Abgänge verkraften: Florian Knepper und Gunnar Schlieder gaben in der Sommerpause das Ende ihrer Laufbahn bekannt.

"Insbesondere die Tatsache, dass Gunnar seine Handballschuhe an den Nagel hängt, hat mich hart getroffen", sagt Wallrath. "Ich konnte mich immer auf ihn verlassen, wenn es darum ging, Ruhe und Sachlichkeit auf das Spielfeld zu bringen." Außerdem sollte er als erfahrener Spieler dabei helfen, die Neuzugänge wie Roman Grützner, Phillip Kox, Justin Lindner oder Robin Appelhans an die Mannschaft heranzuführen. "So musste ich die Jungs ins kalte Wasser werfen, aber sie haben ihre Rollen schnell angenommen." Hinzu gesellt sich noch der 16-jährige Neuzugang Jan-Marek Friedrichs auf der rechten Außenbahn, der dort eine sehr gute Figur macht und nach Ansicht von Nils Wallrath dem Team und den Zuschauern noch viel Freude bereiten wird. Besonders die Entwicklung des neuen Kapitäns Christopher Tebyl erfreut den Coach, der ansonsten mit der Saisonvorbereitung weniger zufrieden ist. Beruflich verhindert, im Urlaub, verletzt: Nur selten konnte die Mannschaft komplett trainieren. Wallrath: "Das hat die Aufgabe, Varianten in der Abwehr einzustudieren, nicht gerade erleichtert."

Das Durchschnittsalter der Grün-Weißen liegt bei gerade einmal 22 Jahren. Deshalb rechnet Wallrath mit Leistungsschwankungen und steckt die Ziele nicht zu hoch. "Wir peilen den Klassenerhalt an und müssen den einen oder anderen Misserfolg einkalkulieren", sagt der Coach. Wie immer sollen auch talentierte A-Junioren in der Reserve der Grün-Weißen erste Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. "Die Jungs werden Spielanteile bekommen", verspricht Wallrath.

Zum Auftakt trifft der ATV II morgen in der Vogteihalle auf die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen. Die Gäste sind von der Bezirksliga durchmarschiert. "Der Gegner hat zwei starke Torhüter und mehrere Spieler in seinen Reihen, die Erfahrung aus höheren Spielklassen mitbringen", erklärt Wallrath.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TV Aldekerk II setzt nach dem Aufstieg auf hoffnungsvolle Talente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.