| 00.00 Uhr

Handball
TV Aldekerk II überrascht nach schwacher erster Hälfte

Aldekerk. Handball-Verbandsliga der Frauen: Eintracht Duisburg - TV Aldekerk II 30:30 (16:12). Hin- und Hergerissen war Trainerin Elke Merkentrup nach dem Auftritt der Aldekerker Reserve in Duisburg. Einerseits freute sie sich über den ersten Auswärtspunkt der Saison - einen Zähler, mit dem vom Spielverlauf her wirklich niemand gerechnet hatte. Andererseits ärgerte sie, dass ihr Team die erste Hälfte komplett verschlafen hatte. "Auch ein Sieg war möglich. Doch dazu hätten wir 60 Minuten lang Handball spielen müssen", sagte Merkentrup.

Doch zu Beginn waren es vor allem die Duisburgerinnen, die das Spiel bestimmten. Die Gastgeberinnen hatten zeitweise sechs Tore Vorsprung. Und der ATV hatte seine liebe Mühe, diesen Abstand bis zur Pause überhaupt noch zu verkürzen. In der Pause stellte Merkentrup die Abwehr um, spielte jetzt offener. Damit kamen die Gastgeberinnen nicht klar. Folgerichtig arbeiteten sich die Grün-Weißen heran. Doch wenige Minuten vor Schluss sah wieder alles nach einem klaren Sieg der Eintracht aus, die mit 29:25 vorne lag. "Sobald wir auf zwei Tore herangekommen waren, haben wir uns Fehler erlaubt, die uns wieder zurückgeworfen haben", kritisierte Merkentrup, die auf der anderen Seite voll des Lobes war.

"Meine Mannschaft hat sich nie aufgegeben. Und Lea Bleckmann hat nach ihrem Einsatz in der B-Jugend noch bei uns ausgeholfen und das Spiel hervorragend in die Hand genommen hat." Am Ende gab's den verdienten Lohn für das Engagement des Tabellenneunten: In den letzten Sekunden gelang den Gästen der Ausgleich zum 30:30-Endstand.

TV Aldekerk: Stahlberg - Karpowitz (10), Babucke (5), Bleckmann (5), Kleinmanns (4), Wick (2), Dahners (2), Aenstoots (1), Waltereit (1), Saars.

(stemu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TV Aldekerk II überrascht nach schwacher erster Hälfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.