| 00.00 Uhr

Handball
TV Aldekerk liefert erstklassige Vorstellung

Aldekerk. Handball-Oberligist knüpft beim ungefährdeten 39:29 in Lobberich endlich wieder an alte Zeiten an. Von Volker Himmelberg

Das hat richtig Spaß gemacht. Nach zuvor zwei Niederlagen in Folge präsentierte sich Handball-Oberligist TV Aldekerk gestern wieder von seiner besten Seite und machte mit einem auch in der Höhe verdienten 39:29 (19:12)-Erfolg beim TV Lobberich den siebten Saisonsieg perfekt. Trainer Achim Schürmann, der zuletzt nicht gerade mit Kritik gespart hatte, zeigte sich nach der Begegnung begeistert von der Vorstellung seiner Schützlinge. "Das war nicht nur ein Schritt, sondern gleich ein Sprung in die richtige Richtung. Die Mannschaft war von Beginn an äußerst konzentriert bei der Sache. Die Fehlerquote war äußerst gering. Und vorne haben wir unsere Chancen konsequent genutzt", sagte er.

Dabei hatte auch der erfahrene Coach seinen Anteil am gelungenen Auftritt. Denn Schürmanns taktische Schachzüge waren allesamt vom Erfolg gekrönt. Fabian Schwartz, der für den zuletzt formschwachen Can Greven in der Rückraum-Zentrale zum Einsatz kam, machte seine Sache ganz ausgezeichnet. Und auch auf den Außenpositionen stellten die Gäste ihren überforderten Gegner vor unlösbare Probleme. Linksaußen Karsten Wefers, der den verletzten Fabian Schneider ersetzte, gehörte zu den Aktivposten. Auf der rechten Seite wirbelten Matome Rampyapedi und Thomas Jentjens, dass es eine helle Freude war. Insgesamt war das Duo mit 20 Treffern am Auswärtssieg beteiligt.

Folgerichtig hatte der TV Aldekerk bereits zur Pause für klare Verhältnisse gesorgt. Mit einer 19:12-Führung im Rücken ließen die Grün-Weißen nach dem Seitenwechsel nichts mehr anbrennen. Der Gastgeber versuchte im zweiten Durchgang, mit einer konsequenten Manndeckung ein Debakel zu verhindern. Doch die Aldekerker ließen sich auch von der etwas härteren Gangart nicht beeindrucken. "Die Jungs haben das sehr routiniert gemacht und ihr Ding einfach durchgezogen", lobte Schürmann.

Passend zum starken Gesamteindruck gab's noch einen weiteren Lichtblick. ATV-Urgestein Simon Welfel feierte gestern ein gelungenes Comeback in der ersten Mannschaft und sorgte dafür, dass sich Fabian Schwartz einige Verschnaufpausen gönnen durfte. Zur Belohnung für seine gute Leistung durfte der Routinier in der Schlussminute einen Siebenmeter verwandeln. Schürmann: "Nach den jüngsten Rückschlägen war das endlich wieder ein Spiel, in dem fast alles gepasst hat." Am kommenden Samstag ist die Vogteihalle Schauplatz eines Gipfeltreffens - in der gestern gezeigten Form ist der ATV für das Duell mit Tabellenführer HSG Bergische Panther bestens gerüstet.

TV Aldekerk: Thommessen, Lindenau - Jentjens (11), Rampyapedi (9), Schwartz (5), Kleinelützum (4/1), Mumme (4/2), Wefers (3), Kempmann (1), Greven (1), Welzel (1/1), Dickel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TV Aldekerk liefert erstklassige Vorstellung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.