| 00.00 Uhr

Handball
TV Aldekerk will Klassenerhalt feiern

Aldekerk. Dritte Handball-Liga der Frauen: Die Grün-Weißen haben es am Samstag ab 18 Uhr in der Vogteihalle gegen das Schlusslicht aus Luxemburg in der Hand. Erfolgreiches Testspiel gegen die "U 17"-Juniorinnen-Auswahl der Niederlande. Von Carsten Bleckmann

Man kann es drehen und wenden, wie man mag: Ein Sieg ist am Samstag für die Aldekerker Handballerinnen Pflicht. Die Grün-Weißen treffen ab 18 Uhr in der heimischen Vogteihalle auf die zahnlosen "Roten Löwen" aus Bascharage in Luxemburg, die in 20 Anläufen kein Spiel gewonnen haben. Wird die Mannschaft um Trainerin Dagmara Kowalska ihrer Favoritenrolle gerecht und fährt beide Punkte ein, ist der angestrebte Klassenerhalt in trockenen Tüchern.

"Wir wissen, was auf dem Spiel steht, und sind bereit für diese Aufgabe", gibt sich Kowalska im Vorfeld selbstbewusst. Die Vorzeichen sind eindeutig: Mit einem Sieg kann sich der Aufsteiger, der aktuell mit 16 Punkten Rang acht belegt, ein weiteres Jahr in Liga drei sichern. Geht das Unterfangen schief, könnte es allerdings noch einmal verdammt eng werden. Denn die Verfolger aus Gräfrath (16 Punkte, schlechtere Tordifferenz), Recklinghausen (15) und Oberursel (14) befinden sich zwei Spieltage vor Saisonende allesamt noch in Schlagdistanz.

Eins steht jedoch fest: Aufsteiger TV Aldekerk hat im Saisonendspurt alle Trümpfe in der Hand. Der Gegner aus Bascharage hat bislang in der Fremde stets die Halle als Verlierer lassen - die beiden Unentschieden gelangen der Luxemburger Auswahl vor eigenem Publikum. Die Grün-Weißen sind ihrerseits für ihre Heimstärke bekannt und sollten die gegnerische Mannschaft um Torschützenkönigin Katarina Dubajova in die Schranken weisen können. Der Druck lastet zwar ab 18 Uhr auf den Gastgeberinnen - doch gegen 19.15 Uhr wollen die Spielerinnen mit den Fans den Klassenerhalt feiern.

Zur Vorbereitung hat der ATV am Dienstagabend noch einen echten Härtetest bestritten. In der Vogteihalle traf die Mannschaft auf die "U 17"-Juniorinnen-Auswahl der Niederlande. Die beiden Kontrahenten hatten eine Spielzeit von dreimal 30 Minuten vereinbart, um auch noch einmal an der Kondition arbeiten zu können. Im ersten Abschnitt sorgten die Gastgeberinnen schnell für klare Verhältnisse. Gegen die holländischen Talente wählten die Grün-Weißen in der Offensive meistens die richtigen Mittel und warteten außerdem mit einer kompakten Deckungsformation und guten Torhüterinnen auf.

Der Gegner spielte trotz körperlicher Nachteile sehr gut mit, ließ aber zu viele Möglichkeiten ungenutzt, um Anschluss halten zu können. Eine frühe Auszeit der Gäste nach acht Minuten brachte keine Besserung, so dass zur ersten Pause schon eine deutliche ATV-Führung von der Anzeigetafel leuchtete (21:11). Im zweiten Drittel standen sich zwei ebenbürtige Teams gegenüber. Die Grün-Weißen schalteten jetzt einen Gang zurück und ließen den Gegner etwas aufkommen. Im letzten Durchgang bewährte sich die Rezeptur, die dem ATV auch am Samstag zum Erfolg verhelfen soll: Starke Defensive, variables Angriffsspiel, wenige Fehler. Am Ende sprang für die Grün-Weißen ein 50:33 (21:11, 35:26) heraus. Der TV Aldekerk hat das Siegen noch nicht verlernt - der nächste Beweis soll am Samstag geliefert werden.

TV Aldekerk: Schindowski, Cengiz - Kühn (11), F. Huppers (7/1), Rottwinkel (7/2), Heimes (5), Kern (4), A. Huppers (3), Beyer (3), van Neerven (3), Bleckmann (2), Kunert (2), Akeredolu (1), Rütten (1), Schütten (1), Löwenthal.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TV Aldekerk will Klassenerhalt feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.