| 00.00 Uhr

Handball
TV Issum peilt den fünften Sieg an

Gelderland. Handball-Landesliga, Männer, Gruppe 3: TV Issum - SV Friedrichsfeld (heute, 18.45 Uhr). Dem TV Issum ist zu wünschen, dass die Herbstpause sich nicht negativ auf die Leistung auswirkt. Denn bisher ist das Team überraschend gut zurechtgekommen und liegt nach vier Siegen auf Platz drei. Nur Bottrop und Dinslaken stehen aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem TVI. "Wir wollen natürlich weiter siegen und hoffen, dass Friedrichsfeld es nicht gelingt, uns einen Strich durch die Rechnung zu machen", sagt Coach Tom Strack, der beobachtet hat, dass auch die Gäste passabel in die Saison gestartet sind, wenngleich sie erst vier Punkte haben. "Das ist eine robuste Truppe, aber durchaus schlagbar. Wir dürfen nur nicht überheblich werden." Sven Krahl fällt mit gebrochener Hand aus, Marc Höhner wird wegen einer Verletzung des Wurfarmes fehlen. "Ansonsten gehe ich aber davon aus, dass ich alle anderen an Bord habe."

Gruppe 1: HSV Rheydt - SV Straelen (heute, 18 Uhr). Mit großer Zufriedenheit verabschiedete sich der SVS in die Herbstpause. "So ärgerlich die Niederlage zum Saisonauftakt auch war, so zufrieden bin ich mit den darauffolgenden Leistungen", sagt Coach Dieter Pietralla. Mehr als nur ordentliche fünf Punkte waren der Lohn der Mühen. Zuletzt holte das SVS-Team bei Ligaprimus Biesel einen Punkt - und das mit ausgedünntem Kader. Heute geht es für die Blumenstädter zum HSV Rheydt, der für die Straelener in der jüngeren Vergangenheit selten eine Reise wert war. Die Kombination aus robust agierender Defensive, wurffreudigen Rückraumspielern und wuseligen Außen stellte den SVS oft vor Probleme. "Rheydt ist ein unangenehm zu spielender Gegner. Wenn wir mit ähnlichem Mut und Einsatz wie in Biesel agieren, befinden wir uns aber auf einem guten Weg", sagt Pietralla. Der HSV war nach zwei Siegen zum Saisonstart gegen Biesel chancenlos und verlor zuletzt in Schwafheim. Die angeschlagenen Straelener Andreas Rath und Jens Groetelaers meldeten sich im Training zurück, Nils Janßen wird nach langer Verletzungspause zurückkehren.

(stemu/terh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TV Issum peilt den fünften Sieg an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.