| 00.00 Uhr

Handball
TV Issum und ATV II bleiben auf Erfolgskurs

Issum/Aldekerk. Die Lokalrivalen in der Handball-Verbandsliga der Frauen präsentieren sich zu Beginn des neuen Jahres in guter Form. Der TV Aldekerk II und der TV Issum waren wie schon eine Woche zuvor jeweils erfolgreich und haben sich endgültig im gesicherten Mittelfeld der Tabelle festgesetzt. Von Stefan Mülders

TV Issum - VfL Rheinhausen 20:16 (7:6). Ein Manko der Vergangenheit haben die Issumer Handballerinnen offenbar in den Griff bekommen: Die Schwächephase zu Beginn der zweiten Hälfte, die oftmals zu Problemen geführt hatte, ist nicht mehr erkennbar. Im Heimspiel gegen Rheinhausen sorgten die Gastgeberinnen in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel für die Vorentscheidung. Nach Anwurf der Gäste eroberten die Issumerinnen schnell den Ball und zogen bis zur 40. Minute auf 13:9 davon. Auch eine gegnerische Auszeit konnte die Welle nicht stoppen, der TVI baute die Führung im Gegenteil sogar noch weiter aus.

Selbst eine doppelte Unterzahl überstand die Mannschaft ohne größere Schwierigkeiten. Unter dem Strich sprang gegen den Tabellennachbarn ein ungefährdeter Sieg heraus. "So habe ich mir das vorgestellt", lobte Trainer Marco Tobae hinterher. "Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung, guten Torhüterinnen und einer stabilen Abwehr haben wir die Basis gelegt. Prompt hatten die Spielerinnen in der Offensive mehr Selbstvertrauen." Auch die eher verhaltene erste Hälfte passte für Tobae sehr gut ins Gesamtbild: "Wir wussten, dass wir in der zweiten Halbzeit zulegen können, wenn wir uns zunächst auf eine sichere Abwehr konzentrieren."

In der Tat gerieten die ersten 30 Minuten nicht unbedingt zum Sturmlauf. Während die Zuschauer das zähe Geschehen verfolgten, ging für Trainer Tobae Teil eins seiner Strategie auf. Anschließend durfte er zufrieden beobachten, wie seine Schützlinge für klare Verhältnisse sorgten.

TV Issum: Graef, Fuchs - Hackstein (5), Bruckmann (5), van Stephaudt (3), Schütz (2/1), Holzer (2/1), Heinemann (1), Kroppen (1), Ross (1), Rörthmans, Ferschen.

TV Aldekerk II - SSV Gartenstadt 20:18 (9:10). Möglicherweise stand die Frauen-Reserve des TV Aldekerk in der ersten Hälfte noch unter dem Eindruck der Hinspielniederlage in Gartenstadt - am Ende aber jubelten die Gastgeberinnen, die gestern von Dagmara Kowalska betreut wurden. "Wir kannten die gegnerischen Stärken. Dennoch haben wir etwas unkonzentriert begonnen und sind deshalb gleich in Rückstand geraten", sagte Kowalska Die ATV-Trainerin bemängelte in der Anfangsphase die mangelnde Aggressivität in der Abwehr, die dem Gegner mehrere Tore ermöglichte. Auf der anderen Seite gelang es dem ATV zunächst nur selten, die gute Gäste-Torfrau zu überwinden. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabinen.

Nach der Pause aber zeigte Aldekerk ein anderes Gesicht. Kowalska: "Wir haben jetzt mehr mit dem Kopf gespielt und sind deutlich besser geworden." Noch immer hatte das Team zwar Schwierigkeiten mit der gegnerischen Torfrau, spielte aber insgesamt stärker. Insbesondere in der Schlussphase bewies der ATV Charakter und Kampfstärke und entschied die Begegnung letztlich für sich. "Das war ein hartes Stück Arbeit, da der Gegner sehr körperbetont aufgetreten ist. Den Sieg haben die Spielerinnen auch mit einigen blauen Flecken bezahlt", erzählte die Trainerin.

Neben der sehr guten Leistung von Antonia Dahners, die acht Treffer beisteuerte, hob Kowalska auch die Tatsache hervor, dass die A-Jugendliche Nele Rottwinkel sich nach längerer Verletzungspause langsam wieder in die Mannschaft hineinfindet: "Sie hat auch einige Einsatzminuten gehabt und wird immer sicherer. Aber der Weg zurück ist nicht einfach."

TV Aldekerk II: Stahlberg - Dahners (8), S. Rottwinkel (6), Wick (3), Babucke (1), Karpowitz (1), N. Rottwinkel (1), Waltereit, Saars, Kleinmanns, Finke.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TV Issum und ATV II bleiben auf Erfolgskurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.