| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Sevelen feiert Premiere in der Volleyball-Landesliga

Gelderland. Das Warten hat ein Ende: Nach fast sechsmonatiger Pause starten die Volleyballerinnen aus dem Gelderland am Wochenende in die neue Saison.

Landesliga der Frauen: MTV Union Hamborn - TV Sevelen, TSV Weeze - VC Essen-Borbeck III (So., ab 13 Uhr in Duisburg). Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte ist der TV Sevelen mit einer Damenmannschaft in der Landesliga vertreten. Nach der Bezirksliga-Meisterschaft zum Abschluss der vergangenen Saison freut man sich im Lager des TVS auf die neue Herausforderung. Das Trainerduo Claudia Aenstoots und Detlef Lampey ist sich einig: "In dieser Liga gibt es keine leichten Spiele." Zum Auftakt trifft die Mannschaft auf einen Gegner, der sportlich schon abgestiegen war. Union Hamborn hat davon profitiert, dass der SV Straelen seine Mannschaft zurückgezogen hat.

Im Anschluss möchte der TSV Weeze eine Rechnung vom letzten Spieltag vor der Sommerpause begleichen. Die Mannschaft von Trainer Claus Brendgen hatte sich damals gegen den VC Essen-Borbeck III geschlagen geben müssen. Brendgen bedauert den Abgang von Hauptangreiferin Eva Winkels und weist auf eine durchwachsene Saisonvorbereitung hin. "Doch wenn wir die Verantwortung auf alle Schultern verteilen und den berühmten Schritt schneller als Borbeck sind, müsste ein Sieg möglich sein", sagt Brendgen.

Bezirksliga der Frauen: Moerser SC - TSV Weeze II (So., 10 Uhr, in Moers). Am ersten Spieltag kommt es in Moers zum Duell zweier Liganeulinge, die auf unterschiedlichen Wegen in die Bezirksliga gelangt sind. Der Absteiger aus Moers empfängt den TSV Weeze II, seines Zeichens Meister der Bezirksklasse und somit Aufsteiger.

Bezirksklasse der Frauen: VC Eintracht Geldern III - TSV Weeze III, VBC Goch - Union Wetten (So., ab 15 Uhr in der Geldern Sporthalle An der Landwehr). Wenn morgen die dritten Mannschaften der Eintracht und des TSV Weeze in die Saison starten, treffen sich an der Seitenlinie zwei alte Weggefährten. Gastgeber-Coach Markus Heißing und Heiko Dannenberg, Trainer des TSV, trugen um die Jahrtausendwende langjährig die Verantwortung für Weezes erste Damenmannschaft. Beide sind seit jeher in ihren Vereinen kaum noch wegzudenken, wenn es darum geht, junge Sportlerinnen für den Volleyball zu begeistern. Am ersten Spieltag kommt es sofort zum direkten Vergleich. Die Eintracht-Auswahl steht vor einem Umbruch: "Fünf Leistungsträgerinnen sind in höherklassige Teams gewechselt. Im Vordergrund steht die gute Ausbildung unserer Talente", sagt Heißing. Die jungen Spielerinnen aus Weeze konnten am vergangenen Wochenende bereits Selbstvertrauen in den Jugendklassen tanken. "Wir können auch auf einige Spielerinnen zurückgreifen, die schon Erfahrungen in Bezirksklasse und Landesliga gesammelt haben", sagt Dannenberg.

Das zweite Spiel in der Landwehr-Halle bestreiten der 1. VBC Goch und SV Union Wetten. Die Union hatte vergangene Saison dank einer Spielrechtsübertragung vom VCE Geldern bereits ein Jahr Bezirksligaluft schnuppern dürfen und konnte trotz des Abstiegs wertvolle Erfahrungen sammeln.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Sevelen feiert Premiere in der Volleyball-Landesliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.