| 00.00 Uhr

Handball
TVI-Männer kämpfen um bessere Bilanz

Handball: TVI-Männer kämpfen um bessere Bilanz
Der Issumer Steffen Hericks setzt sich am gegnerischen Kreis durch und kann sich anschließend die Ecke aussuchen, in der er den Ball unterbringt. FOTO: seybert
Issum. Handball in Issum: Die Landesliga-Männer wollen in Dinslaken ihre Ausbeute in fremden Hallen optimieren. Die Verbandsliga-Frauen empfangen den ebenfalls punktlosen TV Walsum-Aldenrade II. Von Stefan Mülders

Acht Spieltage ist die Saison alt - in der Männer-Landesliga genauso wie in der Frauen-Verbandsliga, in der die Issumer Top-Teams zuhause sind. Während die Männer um Trainer Oliver Cesa mit dem bisherigen Verlauf der Meisterschaft mehr als zufrieden sein dürfen, sieht es bei den Handballerinnen um Trainer Jürgen Gentges ganz schön ernüchternd aus. Die Bilanz lautet null Punkte, einer von zwei Abstiegsplätzen und sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer - eine Menge Holz.

Verbandsliga-Frauen: TV Issum - TV Walsum-Aldenrade II (So., 18.45 Uhr, Vogt-von-Belle-Platz). Für beide Mannschaften ist die sonntägliche Begegnung zum Abschluss des neunten Spieltags der Verbandsliga von entscheidender Bedeutung. Sowohl Issum als auch Walsum-Aldenrade haben noch keinen Punkt sammeln können und bilden gemeinsam das Schlusslicht der Liga. Wer diese Begegnung verliert, muss sich wohl auf den dauerhaften Abstiegskampf einstellen. Aber auch der Sieger des Spiels wird die Wende noch lange nicht geschafft haben, aber wird immerhin einen kleinen Schritt nach vorne machen.

Der Abstand zum rettenden drittletzten Platz beträgt schon beachtliche sieben Punkte. "Für uns kann nur zählen, die ersten Punkte zu holen und darauf zu hoffen, dass das dann auch die Wende für uns einleitet", sagt Judith Thomas stellvertretend für Trainer Jürgen Gentges, der unter der Woche noch im Krankenhaus lag.

Am Sonntagabend aber wird er seinem Team auf der Bank beistehen. Die Personalnot wird durch Unterstützung aus der zweiten Mannschaft behoben.

Landesliga-Männer: MTV Dinslaken II - TV Issum (So., 15.15 Uhr). Wenn Issums Handballmänner morgen Nachmittag in der Dinslakener Halle an der Douvermannstraße auflaufen, dann wollen sie an die erste Halbzeit des Spiels gegen Homberg anknüpfen. "Aber wir müssten eine solche Leistung nicht nur 30 Minuten, sondern 40 oder 50 Minuten durchhalten", sagt Trainer Cesa. Der hat seine Hausaufgaben gemacht und sich die Dinslakener, die drei der zurückliegenden vier Spiele verloren haben, gegen Schermbeck angesehen. "Das ist eine sehr junge Mannschaft, der es noch etwas an Erfahrung fehlt. Das müssen wir ausnutzen. Es muss uns gelingen, vor allem in der Abwehr stabil zu stehen und keine einfachen Tore zuzulassen." Mit der Heimbilanz seines Teams ist Cesa zufrieden, aber es sei an der Zeit, nun auch auswärts nachzulegen. Aller Voraussicht nach werden dafür außer Tobias Nießen alle Spieler zur Verfügung stehen. Mit einem Erfolg würden die Issumer Anschluss an das obere Tabellendrittel finden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TVI-Männer kämpfen um bessere Bilanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.