| 00.00 Uhr

Volleyball
U18 des VCE Geldern sichert sich Ticket für die Qualirunde

Geldern. In den Oberligen der Jugendvolleyballer wurde ein kompletter Spieltag absolviert.

U13-Jugend: TSV Weeze - TV Jahn Königshardt 2:0 (25:16/25:15); TSV Weeze - Moerser SC (Jungen) 2:1 (16:25/25:7/15:7). Nach dem dritten und vierten Sieg in Serie ziert der TSV Weeze mit seiner U13 verlustpunktfrei die Tabellenspitze der Oberliga und ist laut Trainer Heiko Dannenberg "voll auf Kurs Richtung Westdeutsche Meisterschaft." Auf das 2:0 gegen Königshardt folgte ein Satzverlust gegen körperlich überlegene Moerser Jungen. Doch durch schnelles und gut kombiniertes Spiel konnte der TSV den Spieß umdrehen und ließ dem Gegner in den letzten beiden Sätzen keine Chance.

VCE Geldern - STV Hünxe 2:0 (25:7/25:11); VC Essen-Borbeck - VCE Geldern 0:2 (7:25/7:25). Auch die U13-Mädchen der Eintracht haben einen Platz in der ersten Qualirunde zur Westdeutschen fest im Blick. Bei den sicheren Pflichtsiegen gegen zwei Teams aus der unteren Tabellenregion machten sie kurzen Prozess mit den Gegnern und belegen momentan den zweiten Rang hinter dem TSV Weeze.

U14-Jugend: VCE Geldern - VC Bottrop (Jungen) 0:2 (15:25/22:25); SV BW Dingden - VCE Geldern 2:0 (25:3/25:15). Ebenfalls gegen körperlich überlegene Jungen aus Bottrop musste die U14 des VCE Geldern ran. Lange Zeit konnte sie mithalten und den zweiten Durchgang auch knapp gestalten. "Letztlich war aber sowohl in diesem Geschlechterkampf als auch gegen Tabellenführer Dingden nicht viel mehr drin," resümierte VCE-Jugendwartin Marie-Luise Harmsen nach den Spielen. Es bleibt als Erkenntnis, dass sich die D-Jugendlichen der Eintracht noch verbessern müssen, um am Ende die Qualifikation für die weiteren Runden nicht zu verpassen.

U16-Juniorinnen: Rheydter TV - VCE Geldern 0:2 (25:27/26:28); VCE Geldern - TV Jahn Königshardt 0:2 (25:27/19:25). Drei der vier Sätze, die die U16 des VCE in Mönchengladbach bestritt, gingen in die Verlängerung. Gegen den Gastgeber zeigten die Schützlinge von VCE-Coach Lisa Harmsen in einem Spiel auf Augenhöhe ihre Nervenstärke und entschieden beide Durchgänge für sich. Der in einem engen Ende verlorene Auftaktsatz gegen den TV Jahn bildete dann jedoch den Wendepunkt, der zur ersten Saisonniederlage führte. Trotzdem stehen die U16-Jugendlichen der Eintracht weiter aussichtsreich auf dem vierten Platz der Tabelle.

U18-Juniorinnen: MTG Horst - VCE Geldern 0:2 (19:25/11:25); Werdener TB - VCE Geldern 0:2 (12:25/12:25). Durch eine gute Mannschaftsleistung eröffnete die U18 des VCE die Partie gegen Gastgeber MTG bis zum 20:6 mit einem Feuerwerk an guten Angriffen. In der Folge ließ das Sextett von VCE-Coach Markus Heißing jedoch die Zügel schleifen und den Gegner zu mehr Punkten kommen als erwartet. Mit mehr Konzentration und weniger Eigenfehlern war dann jedoch der zweite Satz schnell entschieden. Gegen den bis dato die Tabelle anführenden Werdener TB steigerten sich die Spielerinnen um Kapitänin Katrin Baumann nochmals und sicherten sich damit vorzeitig den Einzug in die erste Qualirunde zur Westdeutschen Meisterschaft.

U20-Juniorinnen: TV Gladbeck - VCE Geldern 2:1 (19:25/25:14/15:11); VCE Geldern - TuS Velen 2:1 (25:11/13:25/15:13). Der Nachwuchs des Zweitligisten aus Gladbeck behielt am Ende die Oberhand gegen die U20 des VC Eintracht. "In einem sehr schön anzusehenden Spiel gab es ein ständiges Hin und Her," lobte VCE-Vertretungscoach Markus Heißing die Leistungen der Mannschaft, die "zwar auf beiden Seiten auch einige Fehler, vorwiegend aber tolle Aktionen dargeboten haben." Durch zu viele eigene Fehler leisteten sich die Geldernerinnen in der Begegnung gegen TuS Velen einen unnötigen Satzverlust, der in der Tabelle ein Vorbeiziehen am TuS verhinderte.

Der Traum vom Erreichen der Qualifikationsrunde ist für die Eintracht damit zwar noch nicht geplatzt, doch aus den verbleibenden vier Spielen braucht die Mannschaft wahrscheinlich noch vier Siege, um weiterzukommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: U18 des VCE Geldern sichert sich Ticket für die Qualirunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.