| 00.00 Uhr

Volleyball
VC Eintracht: Ein Meistertitel und zwei große Enttäuschungen

Geldern. Volleyball-Oberligen der Juniorinnen: Gelderner "U 18"-Auswahl startet als ungeschlagener Meister in die Qualifikationsrunde zur Westdeutschen.

"U 20-Juniorinnen": TuB Bocholt - VC Eintracht Geldern 0:2 (12:25, 22:25), VT Kempen - Eintracht Geldern 0:2 (12:25, 14:25). Nachdem Spitzenreiter Hünxe bereits am Vormittag sein letztes Saisonspiel gewonnen hatte, ging es für die Gelderner Mannschaft "nur" noch darum, den zweiten Tabellenplatz zu sichern und sich eine gute Ausgangslage für die Qualifikationsrunde A zur Westdeutschen Meisterschaft zu verschaffen. Trotz dezimiertem Kader meisterten die Spielerinnen ihre Aufgaben souverän. Ohne bis aufs Letzte gefordert zu werden, hielten sie Gastgeber Bocholt und den VT Kempen locker in Schach. Ganz nebenbei konnten die Talente, die ansonsten in vier verschiedenen Damen-Mannschaften der Eintracht im Einsatz sind, endlich einmal gemeinsam Spielpraxis sammeln.

"U 18"-Juniorinnen: VC Eintracht Geldern - Moerser SC 2:1 (25:23, 18:25, 15:10); Eintracht - SV Werth 2:0 (25:18, 25:19). Beim Aufeinandertreffen des bis dato ungeschlagenen Spitzentrios bewiesen die "U 18"-Juniorinnen der Eintracht starke Nerven. Vor allem gegen die favorisierte Moerser Sechs zeigten sie tollen Einsatz, gute Pässe und ein Angriffsspiel, das den Gegner immer wieder stark unter Druck setzte. Im hochklassigen Spiel mussten die Schützlinge von VCE-Coach Markus Heißing zwar den 1:1-Satzausgleich hinnehmen. Doch im Tie-Break rissen sie das Ruder wieder herum und dominierten bis zum vielumjubelten Sieg. Nach einem weiteren Sieg über den SV Werth stand fest: der VCE ist ungeschlagener Meister seiner Oberliga und geht mit den besten Voraussetzungen in die erste Qualifikationsrunde.

"U 16"-Juniorinnen: VC Eintracht Geldern - Blau-Weiß Dingden 0:2 (13:25, 6:25); Eintracht - VC Essen-Borbeck 2:0 (25:19, /25:18). Aus der Traum für die "U 16"-Juniorinnen der Eintracht. Am letzten Spieltag gab es vor großer heimischer Kulisse nach der einkalkulierten Niederlage gegen Dingden zwar noch den Pflichtsieg gegen Schlusslicht Borbeck. Doch der Sprung in die Qualifikationsrunde A blieb den Geldernerinnen verwehrt. In der Tabelle entschied das bessere Ballverhältnis zu Gunsten des Werdener TB, der als viertes Team in die nächste Runde rutscht.

"U 14"-Juniorinnen: VT Kempen - Eintracht Geldern 2:0 (25:18, 25:16); TSV Weeze - Eintracht 2:0 (25:9, 25:22); SV Bedburg-Hau - Eintracht 2:0 (25:16/25:20). Aus den Wiederholungen der Hinspielerfolge gegen Gastgeber Kempen und die SV Bedburg-Hau wurde nichts. Und so mussten die Gelderner Mädchen die Heimreise aus Kempen mit drei glatten Niederlagen im Gepäck antreten. Da es an den letzten beiden Rückrundenspieltagen gleich gegen drei Mannschaften aus dem Spitzenquartett geht, ist der theoretisch noch mögliche Sprung in die Qualifikationsrunde A in weite Ferne geraten.

(mahei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: VC Eintracht: Ein Meistertitel und zwei große Enttäuschungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.