| 00.00 Uhr

Volleyball
VC Eintracht Geldern bestätigt Aufwärtstrend

Geldern. Volleyball-Regionalliga der Frauen: Aufsteiger ringt den BSV Ostbevern in einer spannenden Partie 3:2 nieder.

VC Eintracht Geldern - BSV Ostbevern 3:2 (25:21, 12:25, 25:18, 19:25, 15:11). "Nur ein Satz noch", so schworen sich Gelderns Spielerinnen nach dem recht sicher gewonnenen dritten Durchgang ein. Ein weiterer Beweis für das große Selbstvertrauen des Aufsteigers, das keinen Knacks abbekam, als Ostbevern zwischenzeitlich mit einem deutlichen 25:12 zum 1:1 egalisiert hatte.

Der Tabellendritte zog in diesem Satz ab 7:6 unwiderstehlich weg, zeigte sich unbeeindruckt von den Zeichen, die die von Zuspielerin "Jojo" Gastens gut dirigierte Eintracht im Auftaktsatz gesetzt hatte. Das Team von Trainer Thomas Cöhnen hatte das Spitzenspiel mit einer 8:1-Führung eröffnet und somit früh die Weichen zur 1:0-Führung gestellt.

Schon die Durchgänge eins und drei bestätigten Cöhnens These vom Aufwärtstrend der Eintracht, der gestern besonders an Gelderns jüngster Spielerin festzumachen war. Maren Herbe spielte auf Außen ungemein stark und ließ sich nur selten vom Block der Gäste stoppen. Spielwitz, Kampfgeist und vor allem Selbstvertrauen zeichneten jedoch das ganze VCE-Team aus. Letzteres war vor allem im dramatischen Tie-Break gefordert.

Die Eintracht startete mit Führungen in den verkürzten Entscheidungssatz und war dann machtlos, als nach strittigen Schiedsrichterentscheidungen die Gäste erst zum 5:5 ausglichen und dann mit 7:5 in Führung gehen konnten. Coach Cöhnen hielt dazu fest: "Das waren vier ganz harte Sachen im fünften Satz und sämtlich gegen uns!"

Es war bemerkenswert, wie das VCE-Team diese wohl schwierigste Phase im Topspiel meisterte. Nicht die Eintracht, sondern der BSV zeigte in dieser Phase Nerven und beförderte vier Bälle in Serie ins Aus. Das spielte Geldern in die Karten. Erste Jubelstürme bei Gelderns Fans brachen los, als Maren Herbe zum 11:8 punktete. Wenig später war Gelderns 3:2-Sieg perfekt und Cöhnen resümierte erleichtert: "Das Spiel war spannend für die Fans, aber für mich als Trainer total anstrengend."

VC Eintracht: Backus, Höing, Herbe, M. Verheyen, Kanders, Gastens, Gey, Harmsem, Schoofs, A. Verheyen, Schepers

(holt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: VC Eintracht Geldern bestätigt Aufwärtstrend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.