| 00.00 Uhr

Tischtennis
Veert will Positiv-Trend fortsetzen

Gelderland. Tischtennis: Am Wochenende sind alle Tischtennis-Teams im Einsatz.

Landesliga, Männer: TTC Geldern-Veert - Weseler TV (heute, 18.30 Uhr). Der Saisonauftakt der Veerter kann sich sehen lassen. Zwei Siege in Folge hat das Team schon verbucht und rangiert somit auf Platz zwei. Zuletzt gelang ein überzeugender 9:1-Sieg in Oberlohberg. Heute darf Veert wieder zuhause antreten. Zu Gast ist der Weseler TV, der ein ganz anderes Kaliber darstellt und versuchen wird, den Veertern ein Bein zu stellen.

Union-Kevelaer-Wetten - SGP Oberlohberg (heute, 18.30 Uhr). Dass der Tabellenletzte Oberlohberg schlagbar ist, hat Veert zuletzt gezeigt. Auch die Chancen für die Aufsteiger aus Wetten stehen gut, denn vorige Woche gelang dem Team ein achtbares Remis gegen den SV Walbeck. Gewinnt Wetten, wäre der erste Saisonsieg verbucht.

TV Voerde - SV Walbeck (morgen, 11 Uhr). Nach dem spannenden Remis gegen Wetten müssen die Walbecker, momentan auf Platz acht stehend, morgen zum TV Voerde. Auch den Walbeckern ist noch kein Sieg gelungen. Die Chancen morgen stehen aber nicht schlecht. Allerdings hat Voerde bisher nur ein Spiel absolviert, was kein Gradmesser ist.

NRW-Liga, Frauen: TuS Wickrath II - SV Walbeck (heute, 18.30 Uhr). Einen etwas ärgerlichen Saisonstart haben Walbecks Frauen erwischt. Nach einem Remis musste sich das Team zuletzt knapp mit 6:8 gegen FTV Düsseldorf geschlagen geben. Das lässt aber darauf hoffen, dass man im dritten Versuch gegen Wickraths Reserve den ersten Saisonsieg einfahren kann.

Verbandsliga, Frauen: Post SV Kamp-Lintfort - SV Walbeck II (morgen, 11 Uhr). Gegen Dülken war der SV Walbeck II zuletzt hoffnungslos mit 0:8 unterlegen. Auch die Kamp-Lintforter werden morgen eine Mammutaufgabe darstellen. Wichtig für Walbeck wird sein, kühle Köpfe zu bewahren - auch wenn man in Rückstand liegt.

(cad)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Veert will Positiv-Trend fortsetzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.