| 00.00 Uhr

Handball
Verletzungsserie des SV Straelen nimmt kein Ende

Handball: Verletzungsserie des SV Straelen nimmt kein Ende
Steffi Heuvels (r.) wird heute wohl nicht auflaufen können. FOTO: Oo
Straelen. Handball-Oberliga, Frauen: Das Team muss heute beim TB Wülfrath ran. Mehrere Leistungsträgerinnen fehlen.

Handball-Oberliga, Frauen: TB Wülfrath - SV Straelen (heute, 18.15 Uhr). Es könnte alles so schön sein für die Handballerinnen des SV Straelen - ist es aber nicht. Die Grün-Gelben starteten zwar mit bärenstarken 12:2 Punkten in die Saison, bezahlen für diesen Erfolg derzeit jedoch teuer. "Am Dienstag konnten gerade einmal fünf von 14 Spielerinnen trainieren, und am Donnerstag sah es nur unwesentlich besser aus", sagt SVS-Coach Harry Mohrhoff über eine Verletzungs- und Krankenmisere, wie er sie in seinen vielen Jahren als Trainer selten bis nie erlebt hat.

Und die macht auch vor Leistungsträgerinnen nicht halt. So stehen hinter den Einsätzen von Lena Linssen, Steffi Heuvels, Katrin Geelen und Elena Fiedler mehr oder weniger große Fragezeichen. Ebenso ist fraglich, ob Nachwuchsspielerinnen wie Maike Ripkens oder Kathrin Janssen heute Abend fit sein werden. "Wir können nur darauf hoffen, dass einige Mädels nach dem Aufwärmen grünes Licht geben", sagt Straelens Trainer mit einem Schulterzucken.

Gespielt wird heute beim TB Wülfrath (Anwurf 18.15 Uhr, Fliethe), einem Aufsteiger, der in der neuen Spielklasse eine richtig gute Rolle spielt. "Die sind nicht ohne Grund verlustpunktfrei durch die Verbandsliga gerauscht, sind individuell stark und spielen einen richtig guten Ball", weiß Harry Mohrhoff um die Qualitäten des Gegners, der "uns selbst in Bestbesetzung alles abverlangen würde".

Die personelle Situation macht die schwierige Aufgabe nicht einfacher. Aber: "Wir wollen nicht stöhnen, sondern das Beste aus der Situation machen", kündigt Mohrhoff an, für den das Beste zwei weitere Punkte auf der Habenseite wären. "Dann hätten wir am Dienstag gegen Düsseldorf ein echtes Spitzenspiel in der Stadthalle", sagt der SVS-Coach mit einem Augenzwinkern.

(terh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Verletzungsserie des SV Straelen nimmt kein Ende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.