| 00.00 Uhr

Lokalsport
Vierkampf: Wettener Mannschaft gelingt die Titelverteidigung

Wetten. Wenn es um eine konstante Leistung geht, kommt man an Jule-Sophie Mertins nicht vorbei. Denn die 13-jährige Reiterin aus Veert trumpfte erneut beim Vierkampf der Reiter in Wetten auf. Von Stephan Derks

Nachdem sie im April mit ihrem Pony "Peter Pan" beim Bundesvierkampf der Nachwuchsreiter mit dem Team Rheinland I die Silbermedaille erringen konnte, stand die junge Amazone am Wochenende erneut auf der obersten Stufe des Siegerpodestes. Und das gleich zweimal. Denn die für den RV "von Bredow Wetten" startende Reiterin holte sich beim Kreisvierkampf nicht nur Gold in der Einzel-, sondern auch in der Mannschaftswertung. Damit wiederholte Jule-Sophie und auch die Mannschaft des gastgebenden Vereins den Vorjahreserfolg. Volle Punktzahl gab's für die dem Kader Rheinland angehörende Reiterin in den Teildisziplinen Schwimmen und Laufen sowie jeweils Rang drei in Dressur und Springen, was im Endergebnis eine Gesamtpunktzahl von 4.940 bedeutete. Für Hannah Küppers vom Club der Pferdefreunde Goch, die Silber in der Einzelwertung (4.426) erzielte, war es eine ebenso uneinholbare Punktzahl, wie für die Bronzemedaillengewinnerin Marie Schetters aus Rheurdt (4.408).

Allerdings sollte dies die Leistungen und auch die nachfolgend Platzierten in keinem Fall schmälern, was auch auf die Mannschaften zutraf. Aber auch hier überragte Juli-Sophie in der Punktewertung, wobei Nina Leuwen, Katharine Sieberichs und Dana Sabolcèc einen nicht unerheblichen Teil dazu betrugen, dass das Wettener Team erneut Gold (13.470) vor dem zweitplatzierten Team aus Rheurdt um Marie und Anna Schetters, Maja Horster und Tim Müller (13.057) sowie der drittplatzierten Mannschaft des Clubs der Pferdefreunde Goch um Hannah Küppers, Paula Hoffmann, Tina Wellessen, Lisa Meier (13.054) gewinnen konnte.

Stark waren zudem die Leistungen im Nachwuchsvierkampf, bei dem Victoria-Theresia Joosten (Haldern, 4.467) die Goldmedaille vor Nelly-Sophia Kerkstra (Rheurdt, 4.425) und Jessica Biermann (Goch, 4.266) gewinnen konnte. In der Mannschaftswertung ging hier Gold an die Nachwuchsvierkämpfer aus Rheurdt (Nelly-Sophias Kerkstra, Luca-Marie Hutmacher, Lena und Jule Müller, 12.843), vor der Mannschaft Haldern I (Victoria-Theresia und Hennriette-Katharina Joosten, Lina Schlösser, 12.137) und der Mannschaft Wetten I, in der Jessica Biermann, Jana Bossmann, Alexander Heimes und Sophia Hoffmann, 11.342 Punkte erzielten.

Nicht zu vergessen waren die Leistungen der Betreuer, die sich mächtig ins Zeug legten. Hier gewann das Team Haldern II (Susanne Böhling, Ralf Schlösser, Anke Joosten, 4.602) Gold vor Rheurdt I (Farina Müller, Sarah Krams-Kerkstra, Holger Müller, Petra Tissen, 4.467) und Goch I (Maximilian Beckmann, Bärbel Biermann, Felix Beckmann, Anne Becker, 4.414). "Es herrschte eine Top-Stimmung. Die Rheurdter hatten sogar einen eigenen Schlachtruf", sagte Sarah Verheyen vom gastgebenden Verein. Schon nach den Disziplinen Schwimmen und Laufen führte die Wettener Mannschaft mit etwa 500 Punkten Vorsprung, der nicht mehr eingeholt werden konnte. "Allerdings gab es in unserer Betreuer- Mannschaft im Springen einen Sturz, der dazu führte, dass das Team ohne Wertung blieb. Passiert ist zum Glück nichts. Und beim Laufen der Betreuer wurde der Sieger von seinem Hund begleitet, der nicht davon zu überzeugen war, dass er eigentlich nicht mitlaufen durfte. Insgesamt war es eine tolle Veranstaltung", sagte Verheyen. Allerdings waren gegenüber dem Vorjahr weniger Teilnehmer dabei, wobei einige Teams mit Verbesserungen im Vergleich zum Vorjahr hervorstachen. Die Ergebnisse gibt's auf www.rechenstelle.de/2016/Wetten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Vierkampf: Wettener Mannschaft gelingt die Titelverteidigung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.