| 00.00 Uhr

Golf
Vincent Koppitsch und Irena Skara sind neue Clubmeister

Geldern. ISSUM Genau 38 Männer und 18 Frauen starteten in diesem Jahr bei der Clubmeisterschaft des GC Issum. Insbesondere bei den Herren gab es am ersten Tag eine faustdicke Überraschung: Nicht der topgesetzte "Flight" mit Vincent Koppitsch, Matthias Hofmann und Titelverteidiger Richard von Chlingensperg, sondern drei Außenseiter gaben in der ersten von drei Runden (18 Loch) den Ton an. Ulrich Dammertz eröffnete mit einer Runde von 78 Schlägen und setzte sich damit vor Marc Tober (79) und Holger Ostermann (80) an die Spitze des Feldes. Erst danach folgte das Trio, das aufgrund der Handicaps und Spielergebnisse ganz vorn erwartet wurde. 24 Männer qualifizierten sich dann nach dem ersten Cut für die zweite Runde, in der die Verhältnisse wieder zurecht gerückt wurden. Vincent Koppitsch ließ der 81 am ersten Tag eine 75 in der ersten Runde des zweiten Tages folgen und setzte sich damit an die Pole Position. Ihm folgten Matthias Hofmann (82/77) und Richard von Chlingensperg (81/78).

Ulrich Dammertz (89) konnte ebenso wie seine Mitstreiter Marc Tober (97) und Holger Ostermann (90) das Topniveau des ersten Tages nicht halten und musste den Favoriten den Vortritt lassen. In der Finalrunde des zweiten Tages gingen nach dem Cut noch 15 Spieler an den Start. Bereits frühzeitig machte der 17-jährige Vincent Koppitsch alles klar, baute seinen Vorsprung aus und beendete die Finalrunde mit einem Schlag über Platzstandard. Am Ende siegte er mit neun Schlägen Vorsprung vor Matthias Hofmann (Finalrunde: 78) und Volker Haude. Seltenes Kunststück: Volker Haude spielte mit Runden von 83, 81 und 83 Schlägen an einem Wochenende seine drei bisher besten Turnierrunden in Issum und schaffte damit an allen drei Tagen eine Handicapverbesserung. Titelverteidiger von Chlingensperg wurde schlaggleich Vierter. In der Damen-Klasse wurde pro Turniertag eine Runde gespielt. Auch hier wurde es zunächst spannend. Am ersten Tag hatte Sabine Pelz mit 86 Schlägen knapp die Nase vorn vor Irena Skara (87) und Dagmar Prager (90). Auch Tanja Alexander durfte sich nach einer Runde 92 Schlägen noch Hoffnungen auf den obersten Platz machen. Am zweiten Tag setzten sich aber auch hier die Favoritinnen durch. Irena Skara ließ der guten ersten Runde eine noch bessere zweite Runde folgen und sicherte sich den Titel mit einer Runde von 84 Schlägen vor Sabine Pelz. Diese lag mit 88 Schlägen in der Gesamtwertung nur drei Schläge hinter der Titelträgerin. Dritte wurde Astrid Glander, die nach einer 95 in Runde eins und einer 87 in Runde zwei noch vor Cornelia Graßhoff (94/93) und Tanja Alexander (92/99) aufs Podium kletterte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golf: Vincent Koppitsch und Irena Skara sind neue Clubmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.