| 00.00 Uhr

Volleyball
Volley-Nachwuchs des VCE mit Siegen und Niederlagen

Geldern. Weibliche U 14-Oberliga: VCE - Moerser SC (Jungen) 0:2 (9:25/19:25), VCE - Jahn Königshardt 0:2 (23:25/19:25). Gegen die körperlich überlegene Jungen-Mannschaft des Moerser SC kam die U14 des VCE im Auftaktsatz des Tages unter die Räder. Zu stark war der Gegner im Angriff und am Aufschlag, als dass Geldern eine Chance hatte, ins Spiel zu kommen. Nach dem ersten Schreck gaben sich die Schützlinge von Eintracht-Coach Leonie Schepers jedoch nicht auf und zeigten sowohl im zweiten Durchgang gegen den MSC als auch in der Partie mit Königshardt mehr Gegenwehr. Dass es gegen Königshardt keine Punkte gab, lag nur an kleinen Flüchtigkeitsfehlern.

Weibliche U 18-Oberliga: VCE Geldern - VfL Ahaus 2:1 (19:25/26:24/15:11), VCE Geldern - TuB Bocholt 2:0 (25:21/25:20). Allen Warnungen ihres Trainers zum Trotz ließen die U 18-Mädchen der Eintracht gegen den VfL Ahaus den letzten Biss und die volle Konzentration vermissen. Die Quittung erhielten sie durch den ersten Satzverlust der Saison, als sie mehr auf das Spiel des Gegners reagierten anstatt diesem ihr eigenes Spiel aufzuzwingen. Im umkämpften zweiten Satz zog das VCE-Team um Libera Anastasia Djurdjevic mit mehr Kampfgeist den Kopf noch gerade eben aus der Schlinge, ehe es im Tie-Break schnell mit 8:2 führte und diesen sicher ins Ziel brachte. Die Begegnung gegen Gastgeber Bocholt nutzte VCE-Coach Markus Heißing, um den Ergänzungsspielerinnen vermehrte Einsatzzeiten zu geben. Sie bewiesen vor allem Moral, als sie im zweiten Durchgang nach 6:16-Rückstand wieder aufdrehten und mit dem 2:0 den dritten Sieg im dritten Spiel der Saison unter Dach und Fach brachten.

(mahei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Volley-Nachwuchs des VCE mit Siegen und Niederlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.