| 00.00 Uhr

Volleyball
Volleyball: SV Straelen hofft auf Verbandsliga-Aufstieg

Straelen. Mit zwölf Siegen in der Landesliga-Saison sicherte sich der SV Straelen nicht nur die Vizemeisterschaft, sondern auch die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga, die an diesem Wochenende ausgespielt wird.

Die Gegner des SVS sind nun Landesliga-Vizemeister ART Düsseldorf und der Verbandsliga-Drittletzte Jahn Königshardt. "Von beiden Teams kenne ich nur die Zahlen aus den Abschlusstabellen", sagt Straelens Coach Krystian Scheinert, der besonders von Königshardts Bilanz beeindruckt ist. Die Jahn-Sechs holte 21 Punkte und absolvierte im Saisonverlauf insgesamt neun Fünf-Satz-Spiele, von denen drei gewonnen wurden. Damit spricht sehr viel dafür, dass Straelen auf einen kampfstarken und schwer zu bezwingenden Kontrahenten trifft. Auch die Düsseldorfer Mannschaft wird Straelen alles abverlangen. Das Team verbuchte in seiner Staffel einen Sieg mehr als Grün-Gelb, holte dabei aber einen Punkt weniger. Straelen hat einen vielleicht wichtigen taktischen Vorteil. SVS-Coach Scheinert kann heute beim ersten Relegationsduell schon mal Stärken und Schwächen beider Gegner ausloten. So ist es ihm möglich, sein Team für die eigenen Relegationsduelle am Samstag und Sonntag noch besser einzustellen.

Termine: TV Jahn Königshardt - SV Straelen (Sa., 15 Uhr), in Oberhausen sowie SV Straelen - ART Düsseldorf II (So., 18 Uhr) in der Grundschulhalle in Straelen.

(holt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Volleyball: SV Straelen hofft auf Verbandsliga-Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.